Opel

Vectra-Absatz 2006 wird sinken

Foto: Opel 10 Bilder

Opel rechnet für 2006 mit einer geringeren Absatzzahl seines Flaggschiffs Vectra. Damit droht dem Opel-Stammwerk in Rüsselsheim eine weiterhin niedrige Auslastung. In Rüsselsheim wird der Vectra in allen vier Modellvarianten gebaut.

"Im laufenden Jahr wollen wir 160.000 Vectra in Europa verkaufen, für 2006 erwarten wir 150.000 Einheiten", sagte Marketing-Direktor Peter Sommer der "Automobilwoche" . Im vergangenen Jahr lag der Absatz im Hauptmarkt Europa noch bei 190.000 Vectra. Das Stammwerk hat eine Produktionskapazität für 270.000 Fahrzeuge.

Auch in Deutschland rechnet Sommer auf Grund des erodierenden Mittelklasse-Segments mit sinkenden Verkaufszahlen. "Im laufenden Jahr erwarten wir einen Rückgang der Neuzulassungen um 3.000 auf 45.000 Einheiten", sagte Sommer. Für 2006 erhofft er sich zwischen 45.000 und 50.000 Verkäufe. Seit dem 17. Juni kann der neue, überarbeitete Vectra bestellt werden. Europaweit liegen laut Sommer bereits rund 18.000 Bestellungen vor. Verkauft wird das Modell vom 17. September an.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Opel erhöht die Preise Opel Betriebsrat bremst Jobabbau
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G