Messehighlights im Überblick
IAA 2021
Präsentiert von
IAA 2015, Opel Vivaro Surf Concept Stefan Baldauf / Guido ten Brink
Opel Vivaro Surf Concept
Opel Vivaro Surf Concept
Opel Vivaro Surf Concept
Opel Vivaro Surf Concept 10 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Opel Vivaro Surf Concept auf der IAA: Spaß-Mobil auf Bus-Basis

Opel Vivaro Surf Concept auf der IAA Spaß-Mobil auf Bus-Basis

Mit dem Vivaro Surf Concept präsentiert Opel auf der IAA den Transporter in einer Version für freizeitorientierte Kunden. Das Surf Concept könnte schon bald als "Limited Edition" in Serie gehen.

Der Opel Vivaro Surf Concept basiert auf dem Großraum-Van mit Doppelkabine, der je nach Bestuhlung für fünf bis sechs Passagiere Platz bietet. Zutritt erhalten die Passagiere der zweiten Reihe über Schiebetüren auf beiden Fahrzeugseiten. Hinter den beiden Sitzreihen bietet er einen abgeschlossenen Laderaum, der bis zu 3.200 Liter – und bei langem Radstand sogar bis zu 4.000 Liter Gepäck fasst.

Opel Vivaro Surf Concept mit Lederausstattung und Luftfederung

Den Auftritt als Freizeitmobil unterstreicht der Opel Vivaro Surf Concept durch eine Zweifarbigkeit, die durch eine Sonderlackierung plus zusätzlicher Folierung entsteht sowie spezielle Leichtmetallfelgen. Im bis zu 1,95 Meter langen Laderaum sichert ein Schienensystem mit Zurrösen für den sicheren Ladungstransport. Auf dem Dach erledigt dies ein Dachträgersystem.

Im Passagierabteil sorgt das Tourer Paket für schwarze Lederoberflächen mit silbernen Kontrastnähten auf fast allen Bauteilen. Hinzu kommen ein Lederlenkrad und ein Lederschaltknauf. Für Komfort sorgen eine Klimaautomatik und optional eine Standheizung. Die multimediale Vernetzung obliegt einem Infotainmentsystem mit Online-Anbindung. Zudem ist der Opel Vivaro Surf mit zahlreichen Sicherheits- und Assistenzsystemen bestückt.

Den sportlichen Antriebspart übernimmt ein 1,6-Liter-Biturbodiesel mit 140 PS und 340 Nm. Damit ist der Vivaro bis zu 180 km/h schnell unterwegs. Für Federungskomfort sorgt eine Luftfederung an der Hinterachse, zugleich kann sie die Fahrzeughöhe im Zusammenspiel mit verkürzten Federn um rund sieben Zentimeter auf 1,90 Meter absenken.

Auf der IAA steht der Opel Vivaro Surf Concept noch als Studie – nach Opel-Angaben könnte der aber schon bald als "Limited Edition" in Serie gehen.

Zur Startseite
Opel Vivaro
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Opel Vivaro
Mehr zum Thema IAA
Mercedes-Benz Trucks Pressekonferenz (19.9.2022)

Mercedes-Benz Trucks Press Conference (Sep 19, 2022)
Neuheiten
Ford Transit Custom Modelljahr 2023 Premiere IAA Hannover
Neuheiten
9/2022, Maxus MIFA 9
Neuheiten
Mehr anzeigen