Opel

Weiterer Produktionsstopp möglich

Foto: Opel

Auch im Kaiserslauterer Werk des Autobauers Opel wird bald ein Teil der Produktion vorübergehend stillstehen. Nach derzeitigem Stand könnten etwa 550 Beschäftigte betroffen sein, sagte der Betriebsratsvorsitzende Alfred Klingel am Dienstag (14.10.) und bestätigte eine Meldung des Südwestrundfunks.

Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Die Maßnahmen könnten Mitte nächster Woche starten und sich auch auf die folgende Woche erstrecken, sagte Klingel.

Nach dem zeitweiligen Fertigungsstopp in den Opel-Werken in Eisenach und Bochum war bereits klar, dass das auch Auswirkungen auf Kaiserslautern haben würde. Das dortige Komponentenwerk mit seinen rund 2.400 Beschäftigten ist laut Klingel zu etwa einem Drittel von den Werken in Bochum und Eisenach abhängig. Der Arbeitsausfall soll über die Arbeitszeitkonten der Beschäftigten verrechnet werden.

Opel hatte kürzlich angekündigt, seine Produktion wegen einer gesunkenen Nachfrage zu drosseln. Die Finanzkrise führe dazu, dass sich die Menschen in Europa beim Autokauf zurückhielten, hieß es. Auch andere Autohersteller haben eine Drosselung ihrer Produktion angekündigt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote