Opel

Wieder Produktionsstopps

Foto: dpa

Die Opel-Werke sind erneut wegen sinkender Nachfrage von Produktionsstopps betroffen. In Deutschland wurde am Montag (20.10.) die Produktion im Werk Bochum bereits zum zweiten Mal seit Ende September für zwei Wochen gestoppt.

In Eisenach ruht die Arbeit bereits eine Woche und soll ebenfalls bis Monatsende ausgesetzt werden, teilte Opel am Montag in Rüsselsheim mit. Auch die europäischen Werke in Antwerpen (Belgien) und Ellesmere Port (Großbritannien) sind für zwei Wochen geschlossen worden.

Seit vergangener Woche sind zudem 550 von 2.400 Beschäftigten im Werk Kaiserslautern, die Bochum und Eisenach zuliefern, betroffen. Im Werk Bochum sollen zudem die einwöchigen Weihnachtsferien auf zwei Wochen ausgedehnt werden und schon am 16. Dezember beginnen. In Rüsselsheim, wo der neue Insignia produziert wird, werde normal gearbeitet, sagte ein Sprecher.

In Luton (Großbritannien), Gliwice (Polen), Trollhättan und Saragossa (Spanien) sind Produktionsstopps für die kommende Woche geplant, in Saragossa teilweise schon sofort. Die Maßnahmen sollen über Arbeitszeitkonten abgerechnet werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote