Opel Logo SB-Medien

Opel will wachsen und emotionaler werden

8,0 % Marktanteil in Europa bis 2022

Opel hat sein Strategieprogramm "Drive! 2022" aus dem Jahre 2012 überarbeitet. Nachdem man unter anderem die damals vernachlässigten Segmente SUV und Kleinwagen mit dem Mokka und dem Adam bedient hat, kündigt die Marke mit dem Blitz nun eine weitere Modelloffensive an.

Opel will sein Image verbessern

Insgesamt sollen zwischen 2014 und 2018 27 neue Modelle und 17 Motoren an den Start gehen. Nähere Angaben machte Opel nicht. Darüber hinaus will Opel sein Image aufpolieren und sich als deutsche Marke emotionaler und nahbarer präsentieren. Neben dem Fokus auf deutsche Ingenieurskunst und technische Innovationen soll das gute Preis-Leistungs-Verhältnis transportiert werden.

Eine weitere Priorität setzt Opel bei den Marktanteilen und Wachstumszielen. So wollen die Rüsselsheimer bis 2022 ihren Anteil in Deutschland von derzeit 7,2 auf 10 Prozent ausbauen – in Europa inklusive Russland und der Türkei sollen es 8 Prozent werden. Des Weiteren strebt Opel und sein britisches Pendant Vauxhall die Position als Nummer 2 auf dem europäischen Pkw-Markt an. Einhergehend damit soll die Gewinnmarge auf 5 Prozent steigen.

Auch interessant

So fährt der elektrische Opel Corsa e
So fährt der elektrische Opel Corsa e
8:07 Min.
Opel
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Opel