Orlen

Mit Billig-Sprit zum Erfolg

Foto: dpa

Der polnische Mineralölkonzern Orlen will unter dem Namen "Star" eine neue preisgünstige Tankstellenmarke auf dem deutschen Markt einführen. Mehr als 300 frühere Aral- und BP- Tankstellen sollen bis zum Jahresende auf die neue Marke umgerüstet werden.

An "Star"-Tankstellen werde das Benzin ähnlich wie bei "Jet" und anderen B-Marken um einen Cent je Liter preisgünstiger verkauft als bei Aral, Esso und Shell.

Orlen fährt damit eine Zwei-Marken-Strategie. Unter der Premiummarke Orlen und dem Logo des roten Adlers will der Konzern knapp 150 Tankstellen in Nord- und Ostdeutschland betreiben. Mit dieser Marke tritt Orlen gegen die anderen A-Marken an. Sie soll weiter ausgebaut werden. Die "Star"-Tankstellen sind dagegen kleiner, älter oder haben eine ungünstigere Lage. "Diese Standorte lassen es nicht zu, sie zur Premiummarke umzurüsten", sagte der Chef der deutschen Orlen-Organisation, Jean-Jacques Verschueren.

Das polnische Unternehmen hatte im Frühjahr von dem fusionierten Aral/BP-Konzern knapp 500 Tankstellen übernommen, die wegen kartellrechtlicher Auflagen abgegeben werden mussten. Orlen ist der führende Mineralölkonzern in Polen mit einem Jahresumsatz von knapp fünf Milliarden Euro und 7.500 Mitarbeitern.

Neues Heft
Top Aktuell Diesel Neue Diesel-Umtauschprämien Bis zu 8.000 Euro von Opel
Beliebte Artikel Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin? Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin? Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu