Foto: Managertoys.de
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
33 Bilder

Papamobil unterm Hammer

Das Internet-Auktionshaus Ebay bietet derzeit wieder einen besonderen Leckerbissen für Autoliebhaber und Sammler: Noch bis zum 22. Januar steht ein Ford Lincoln Continental Town Car aus dem Fuhrpark von Papst Johannes Paul II. zum Verkauf.

Der Wagen war ein persönliches Geschenk an den heiligen Vater und 2005 verstorbenen Vorgänger von Papst Benedikt XIV. bei dessen Antrittsbesuch in den USA im Jahre 1979. Nach kurzem Einsatz im Vatikan mit dem amtlichen Kennzeichen S.C.V. 1 (Stato della Città del Vaticano) ging er in den Besitz der Caritas Stiftung in Rom mit dem Ziel der Vermarktung über.

Neuer Besitzer wurde ein Römer Autohändler. Der Erlös aus dem Verkauf des Fahrzeugs kam im Namen des Papstes der Kambodscha Flüchtlingshilfe zugute. Über einige Ecken landete der Ford Lincoln 1980 schließlich bei einem Händler in Deutschland. Noch heute soll er sich laut Bieter-Angaben in "exzellentem Originalzustand" befinden. Fotos zeigen das cremeweiße Town Car mit purpurroter Cartier-Innenausstattung. Der ungefähr 160 PS starke Achtzylinder-Motor ist lediglich 6.000 Meilen gelaufen. Ein deutscher Fahrzeugbrief sowie eine Kopie der amerikanischen Originalpapiere liegen vor.

Der heutige Besitzer, der auf eigenen Wunsch ungenannt bleiben möchte, wünscht sich, dass das Auto in "Hände kommt, die zu schätzen wissen, dass es einmal dem Papst gehört hat."

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Papamobil
Papamobil Opel Ampera-e Papst Franziskus Karl-Thomas Neumann
Renault Kangoo Maxi Z.E. Papst Benedict
Mercedes M-Klasse Papamobil 2012