Papst-Ford versteigert

Foto: Ford

Ein 30 Jahre alter Ford, der einmal Papst Johannes Paul II. gehörte, hat für 680.000 Dollar (rund 563.000 Euro) einen neuen Besitzer gefunden.

Das hellblaue Fahrzeug wurde am Samstag (29.10.) in der Casino-Stadt Las Vegas (Nevada) versteigert. Nach Angaben einer Sprecherin des Auktionshauses Kruse International ging das Auto an einen texanischen Anwalt und Hobbysammler, der das Fahrzeug in einem Automuseum ausstellen möchte.

Das Fahrzeug habe viele Kratzer und sei "nicht in einem besonders guten Zustand", sagte Auktions-Sprecherin Michelle Kuhlhorst. Ohne den berühmten Vorbesitzer sei es heute nicht mehr als 1.000 Dollar wert.

Der Ford Escort GL, Baujahr 1975, gehörte dem Geschäftsmann Jim Rich aus Illinois. Er hatte den Wagen 1996 für 102.000 Dollar bei einer Wohltätigkeitsauktion ersteigert und in seinem Restaurant in Chicago ausgestellt. Johannes Paul II. soll das Auto bei Ausflügen selbst gefahren haben. Der Papst habe ihm den Wagen persönlich im Vatikan übergeben, erzählte Rich vorab der Zeitung "Journal Gazette". "Ich gab ihm einen Scheck und er gab mir die Schlüssel."

Die Ausstattung des im Kölner Ford-Werk gebauten Wagens ist nach einer Beschreibung des Auktionshauses "einfach". Der Viertürer hat weder ein Radio noch eine Klimaanlage. Die Versteigerer waren im Mai - einen Monat nach dem Tod von Johannes Paul - davon ausgegangen, dass der päpstliche Wagen zwei bis fünf Millionen Dollar einbringen könne. Durch einen Gerichtsstreit zwischen Rich und seinem Vater um die Rechte an dem Wagen hatte sich dann aber die Auktion verzögert.

In Mai war in Deutschland ein Auto versteigert worden, das einmal dem heutigen Papst Benedikt XVI. gehört hatte. Ein Zivildienstleistender, der den Golf zu Jahresbeginn für 9.500 Euro gekauft hatte, bekam dafür knapp 190.000 Euro. Neuer Besitzer ist ein kanadisches Internetcasino.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?