Infiniti G37, Infiniti Performance Line Infiniti
Infiniti G37, Infiniti Performance Line
Infiniti G37, Infiniti Performance Line
Infiniti G37, Infiniti Performance Line, Auspuff, Endrohr
Infiniti G37, Infiniti Performance Line, Felge 9 Bilder

Pebble Beach Concours d'Elegance

Neue Motoren für Infinitis G-Modelle

Die japanische Nobelmarke Infiniti weitet das Motorenprogramm der G-Modellserie aus. Das Coupé vom Format des BMW 3er soll es künftig analog zu den AMG-Modellen bei Mercedes oder der F-Reihe bei Lexus in einer sportlicheren Variante geben.

Bei der Limousine erweitert ein kleinerer V6-Motor das Angebot nach unten. Beide Neuheiten wurden am Wochenende beim Concours d'Elegance in Pebble Beach (Kalifornien) angekündigt und kommen noch in diesem Jahr in den USA in den Handel.

Sportliche Infiniti-Modelle heißen künftig IPL

Ob und wann sie in Europa angeboten werden, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Die neue Sportversion der G-Reihe trägt das Kürzel IPL und markiert den Beginn der Infiniti Performance Line. Dafür haben die Japaner die Leistung des 3,7 Liter großen V6-Motors um 18 PS auf 353 PS gesteigert. Gleichzeitig wurde das Fahrwerk straffer abgestimmt, das Design modifiziert und das Interieur aufgewertet. Zu Fahrleistungen und Verbrauch machte der Hersteller noch keine Angaben.

Parallel zum ersten IPL-Modell bietet Infiniti die Limousine der G-Reihe mit einem zweiten Sechszylinder an. Statt 3,7 Liter Hubraum hat dieser nur 2,5 Liter und kommt damit auf 218 PS. Serienmäßig kombiniert wird der Motor mit einer siebenstufigen Automatik. Auf Wunsch gibt es den Infiniti als G25x auch mit Allradantrieb.  

Zur Startseite
SUV Fahrberichte Infiniti FX30d S Infiniti FX30d S im Fahrbericht Infinitis Edel-SUV erstmals mit Dieselmotor

Den üppigen Offroader Infiniti FX treibt nun ein neu entwickelter...

Infiniti G
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Infiniti G
Mehr zum Thema Sportwagen
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto
Wiesmann Projekt Gecko
Neuheiten
09/2019, Posaidon RS 830 auf Basis Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ Viertürer
Tuning