Peguform

700 Stellen werden gestrichen

Foto: Peguform

Beim insolventen Automobilzulieferer Peguform werden in den kommenden sechs Monaten 700 Stellen gestrichen. 500 Arbeitsplätze fallen am Hauptsitz in Bötzingen (Baden-Württemberg) weg.

Insolvenzverwalter Jobst Wellensiek bestätigte am Mittwoch (14.7.) einen entsprechenden Bericht der "Badischen Zeitung". Der Arbeitsplatzabbau sei notwendig, um das Unternehmen zu retten. Für die verbleibenden Mitarbeiter seien Lohnkürzungen sowie Überstunden ohne Lohnausgleich vorgesehen.

Bis zum Jahresende solle das gesamte Unternehmen verkauft werden, sagte Wellensiek. Die Verhandlungen mit Investoren seien in einer entscheidenden Phase. Der Arbeitsplatzabbau bedeute, dass die Belegschaft in Bötzingen um fast ein Drittel verringert werde. Derzeit beschäftigt Peguform dort 1.600 Menschen.

Peguform GmbH & Co KG stellt Kunststoffteile und Modelle für die Innen- und Außenausstattung von Fahrzeugen her. Produktionsstandorte in Deutschland sind Bötzingen, Rastatt, Neustadt an der Donau, Weiden, Oldenburg, Göttingen und Meerane. Bundesweit beschäftigt das seit Oktober 2002 insolvente Unternehmen nach eigenen Angaben rund 5.500 Mitarbeiter, weltweit knapp 12.000.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Zulieferer in der Rohstoff-Klemme Hersteller sollen mitzahlen
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu