Peguform

700 Stellen werden gestrichen

Foto: Peguform

Beim insolventen Automobilzulieferer Peguform werden in den kommenden sechs Monaten 700 Stellen gestrichen. 500 Arbeitsplätze fallen am Hauptsitz in Bötzingen (Baden-Württemberg) weg.

Insolvenzverwalter Jobst Wellensiek bestätigte am Mittwoch (14.7.) einen entsprechenden Bericht der "Badischen Zeitung". Der Arbeitsplatzabbau sei notwendig, um das Unternehmen zu retten. Für die verbleibenden Mitarbeiter seien Lohnkürzungen sowie Überstunden ohne Lohnausgleich vorgesehen.

Bis zum Jahresende solle das gesamte Unternehmen verkauft werden, sagte Wellensiek. Die Verhandlungen mit Investoren seien in einer entscheidenden Phase. Der Arbeitsplatzabbau bedeute, dass die Belegschaft in Bötzingen um fast ein Drittel verringert werde. Derzeit beschäftigt Peguform dort 1.600 Menschen.

Peguform GmbH & Co KG stellt Kunststoffteile und Modelle für die Innen- und Außenausstattung von Fahrzeugen her. Produktionsstandorte in Deutschland sind Bötzingen, Rastatt, Neustadt an der Donau, Weiden, Oldenburg, Göttingen und Meerane. Bundesweit beschäftigt das seit Oktober 2002 insolvente Unternehmen nach eigenen Angaben rund 5.500 Mitarbeiter, weltweit knapp 12.000.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken