Peugeot 207 CC

Nach-Klapp

Foto: Peugeot 18 Bilder

Mit dem 207 CC bringt Peugeot die Cabrio-Variante des Kompaktmodells. Premiere soll der Verwandlungskünstler auf dem Genfer Autosalon feiern, zu den Händlern rollt er im Frühsommer.

In den äußeren Abmessungen unterscheidet sich der CC nicht von seinen Limousinen-Brüdern. Bei der Länge von 4,037 Metern, der Breite von 1,750 Metern und dem Radstand von 2,540 Metern herrscht Gleichstand. In der Höhe bleibt der CC mit 1,397 Metern allerdings um 75 Millimeter unter der Limo. Dies und das 20 Zentimeter-Längenwachstum verschafft dem neuen CC eine deutlich elegantere Linienführung.

Geblieben ist die Konfiguration als 2+2-Sitzer wobei die Fondsitze auch künftig nur Kleinwüchsigen zuzumuten sind. Entfallen sind dagegen die "Haltegriffe" auf dem Kofferraumdeckel, unter dem auf Knopfdruck das zweiteilige Blechdach bin in 25 Sekunden vollautomatisch verschwindet. Versenkt agieren auch die Überrollbügel hinter den Rücksitzen, die nur im Notfall um 20 Zentimeter herausschnellen, um die Insassen zu schützen.

Zwei Benziner und ein Diesel zum Start

Das Motorenprogramm für den 207 CC besteht zum Start aus zwei Benzinern und einem Diesel, die alle mit 1,6 Liter Hubraum und manuellem Fünfgang-Getriebe antreten. Basismotor ist ein 120 PS-Aggregat mit 160 Nm Drehmoment, das auch mit einer Viergang-Automatik kombiniert werden kann. Darüber rangiert die Turbo-Variante, die es auf 150 PS und 240 Nm bringt. Bei den Selbstzünder tritt ein 109 PS-HDi mit 240 Nm Drehmoment und serienmäßigem Partikelfilter an. Serienmäßig ist für Deutschland auch ESP an Bord.

Mit an Bord können auch bis zu 370 Liter Gepäck bei geschlossenem und 145 Liter bei offenem Dach. Die Preise für den 207 CC sind noch nicht kalkuliert, die Basis soll aber für knapp unter 19.000 Euro zu haben sein.

Neues Heft
Top Aktuell McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Beliebte Artikel Peugeot 407 SW Sport-Optionen BMW 3er Cabrio Eilige Dreifaltigkeit
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507