Peugeot Logo

Peugeot-Elektro-Offensive

Franzosen planen Elektro-Sportwagen ab 2020

Peugeot kündigte bereits im Oktober 2018 an, ab 2020 eine ganze Reihe rein elektrisch angetriebener Sportwagen an den Start bringen zu wollen. Dafür opfertenn die Franzosen allerdings ihr Engagement in der Rallycross-Weltmeisterschaft WRX.

Nach den jetzt in Paris vorgestellten Hybrid-Modellen der Baureihen 508 und 3008 soll die Elektrifizierung des Portfolios zügig voranschreiten. Bereits ab 2019 sollen alle neuen Modelle auf elektzrifizierte Antriebsstränge zurückgreifen können. um disen Schritt zur Elektrifizierung zu unterstreichen wird der Markenclaim in „Motion & e-Motion“ geändert, zudem soll das Markenlogo – der Löwe – elektrifiziert werden. Wie das aussehen wird, wird erst auf dem Autosalon Genf 2019 enthüllt.

Peugeot e-Legend concept, Paris 2018

E-Sportwagen statt WRX

Der nächste große Schritt soll 2020 folgen. Ab diesem Zeitpunkt will Peugeot eine ganze Reihe von leistungsstarken, aber emissionsfreien Sportmodellen mit rein elektrischen Antrieben auflegen. Da es in der Rallycross-Weltmeisterschaft zwar Überlegungen gibt, bis 2021 auf elektrische Antriebe umzurüsten, aber eben noch keine Gewissheit, hat sich Peugeot entschlossen, sein Engagement in der WRX mit Ende 2018 zu beenden.

Um welche Modelle es sich bei den kommenden Elektrosportwagen handelt, ließen die Franzosen in ihrer Ankündigung hingegen völlig offen.

Mittelklasse Neuvorstellungen & Erlkönige 10/2018, Peugeot 3008 Hybrid4 Peugeot 508 und 3008 Neue Plug-In-Hybrid-Benziner mit bis zu 300 PS

Die Hybrid-Modelle sind ab sofort ab 44.000 Euro bestellbar.

Morgan Plus 8
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Morgan Plus 8
Mehr zum Thema Sportwagen
VLN - Langstreckenmeisterschaft - 8. Rennen - Nürburgring - Nordschleife - 12.10.2019
Mehr Motorsport
10/2019, Subaru WRX STI S209
Neuheiten
10/2019, Bolwell Nagari
Neuheiten