Peugeot

Partner-schaft ab 13.450 Euro

Ab dem 15. November gibt es den facegelifteten Peugeot Partner in der Pkw-Version ab 13.450 Euro zu kaufen.

Damit ist der Partner Présence 75 mit dem 55 kW (75 PS) starken 1,4-Liter-Benziner gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Vorgänger-Modell um 240 Euro günstiger. Ab 13.900 Euro startet die Diesel-Liaison mit dem 1,9-Liter-Selbstzünder, der es auf 51 kW (70 PS) bringt. Die Topversionen „Escapade“- wahlweise mit dem 80 kW (110 PS) starken 1,6-Liter Benziner oder dem 2,0-Liter HDI-Motor (66 kW /90 PS) – markieren das Ende der Partnerschaft bei 16.450 beziehungsweise 17.200 Euro.

In der mittleren Ausstattungslinie Prémium (ab 15.050 Euro) gehören die Seiten-Airbags zur Serienausstattung. Im Ausstattungsniveau Présence werden sie – zusammen mit der zweiten Schiebetür auf der linken Fahrzeugseite – für 530 Euro optional angeboten. Auf Wunsch kann der Partner mit Klimaanlage (1.070 Euro) und Sitzheizung für die Vordersitze (230 Euro) ausgerüstet werden. Außerdem bietet Peugeot die Geschwindigkeitsregelanlage ab der Prémium-Linie für 220 Euro an.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken