Pischetsrieder bekräftigt Bedarf an weiteren Einsparungen

Foto: VW

VW-Chef Bernd Pischetsrieder hat einen Tag nach seiner Vertragsverlängerung die Notwendigkeit weiterer Sparmaßnahmen in dem Autokonzern bekräftigt. Man müsse mit unverminderter Energie an der Optimierung von Kosten und Prozessen arbeiten, sagte Pischetsrieder am Mittwoch (3.5.) auf der VW-Hauptversammlung in Hamburg.

Volkswagen müsse sich weltweit auf einen noch härteren Wettbewerb einstellen. Nähere Details zu den neuen Sparplänen nannte Pischetsrieder unter Hinweis auf laufende Gespräche nicht. Der Vertrag des 58-jährigen VW-Chefs war am Vortag um fünf Jahre bis 2012 verlängert worden.

Im bisherigen Effizienz-Programm "For-Motion" hatte VW im vergangenen Jahr Einsparungen von 3,5 Milliarden Euro erzielt. Der Preisdruck und die Wechselkurse hätten den Nettoeffekt jedoch relativiert, räumte Pischetsrieder ein. Ziel des Nachfolgeprogramms "For-Motion plus" ist ein Vorsteuergewinn von 5,1 Milliarden Euro im Jahr 2008. Der Aufsichtsrat hatte Pischetsrieders Vertrag am Dienstagabend bis zum 16. April 2012 verlängert. Die Entscheidung fiel einstimmig, obwohl zuvor wochenlang über Widerstände seitens der Arbeitnehmervertreter in dem Kontrollgremium spekuliert worden war.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel VW: Pischetsrieder bleibt VW wieder im Plus
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden