Pontiac Fiero GT, Frontansicht Rossen Gargolov
Pontiac Fiero GT, Seitenansicht
Pontiac Fiero GT, Seitenansicht
Pontiac Fiero GT, Heckklappe
Pontiac Fiero GT, Motor 17 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Pontiac Fiero GT Fahrbericht: Pseudosportler aus den USA

Pontiac Fiero GT Fahrbericht Pseudosportler aus den USA

Inhalt von

Erst neulich habe ich nach langer Zeit wieder einen Pontiac Fiero gesehen. Das rote Kunststoffkleid matt, der Innenraum ebenfalls von der Sonne ausgeblichen und verwohnt.

Mit weit geöffneten Klappscheinwerfern (wohl eine defekte Mechanik) blickte er mir traurig hinterher. Vermutlich hat er gespürt, dass ich ihn schon immer gut fand. Ich hätte auf den Besitzer warten und ihm dieses Auto abschwatzen sollen, das vielen heute bestenfalls als tragische Basis für falsche Ferrari in Erinnerung geblieben ist.

Eigene Fabrik für den US-Mittelmotorsportler

Was die meisten jedoch nicht wissen: Für den ersten US-Mittelmotor-Sportwagen betreibt Pontiac einen mordsmäßigen Aufwand, baut sogar eine eigene Fabrik, in der das neuartige Spaceframe- Chassis produziert und später mit den einzelnen Kunststoffpaneelen der Karosserie versehen wird. 1983 dann der Rollout.

Zuerst mit einem absolut unwürdigen 2,5 Liter-Vierzylinder, der nur 92 PS leisten durfte, ab 1985 schließlich mit einem immerhin 137 PS starken V6 direkt hinter der Kabine. Dass ein Fiero damit auch nur 192 km/h schnell ist - Schwamm drüber. Weil der Pontiac Fiero aus jeder Perspektive viel schneller aussieht. Eben klassischer Achtziger-Sport wagen-Look. Flach und breit, dazu integrierte Stoßfänger, die bereits erwähnten Klappscheinwerfer und vier fette Auspuffendrohre.

Vielleicht hat er mit seiner sportiven Optik am Ende dann doch zu viele Besitzer enttäuscht, die von einem Mittelmotorsportler etwas mehr Pep erwartet hätten (und dann lieber zu einem Toyota MR 2 griffen). Der Pontiac Fiero floppt gnadenlos, wird 1988 bereits wieder aus dem Programm genommen. Jetzt hätte ich gerne einen.

Technische Daten

Pontiac Fiero GT
Außenmaße 4140 x 1750 x 1190 mm
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Oldtimer Fahrberichte Pontiac Fiero GT, Heckklappe Pontiac Fiero GT Fahrbericht Ferrari-Double aus den USA

Pontiac entwickelte seinen Sportflitzer Fiero GT mit extrem hohem Aufwand....

Pontiac Fiero
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Pontiac Fiero
Mehr zum Thema US-Cars
06/2022, Chevrolet Silverado ZR2 Bison Teaserbild
Neuheiten
Dr. Richard Foster Corvette Pace Car Collection
Mehr Motorsport
Clive Sutton CS850R auf Basis Ford Mustang Shelby GT500
Tuning
Mehr anzeigen