Porsche 911 Cabrio (991) auf der Detroit Motor Show

Das ist der neue Frischluft-Elfer

Porsche 911 Cabrio Foto: picture alliance 32 Bilder

Mit dem Porsche 911 Cabrio erweitert der Stuttgarter Autobauer die neu aufgelegte 911er-Baureihe. Auf der IAA 2011 wurde die Coupé-Version des neuen 911 präsentiert, nun darf sich über den Sportwagenfahrer-Köpfen ab 3. März 2012 auch der freie Himmel zeigen. Seine Premiere feiert das Porsche 911 Carrera Cabrio auf der Detroit Motor Show.

Der Clou des Porsche 911 Cabrio: Die Verdeckkonstruktion, bei der teilweise Magnesium verwendet wurde, bildet die Coupé-Form in vollem Umfang nach. Wie Patentzeichnungen der Dachkonstruktion vorab bereits zeigten, sind die vorderen beziehungsweise hinteren Dachelemente aus Metall mit Stoffüberzug. Nur die beiden mittleren Dachteile bleiben weiterhin klassische Stoffelemente.Bis zu 50 km/h darf das neue 911er Cabrio schnell sein, um das Dach zu öffnen – und das dauert genau 13 Sekunden. Ganz im Gegensatz zum neuen Windschott, das direkt hinter der Sitzanlage verbaut ist. Egal, wie schnell der Cabrio-Pilot unterwegs ist, innerhalb von zwei Sekunden kann das Windschott ausgefahren werden.

Wie bei der Coupé-Version setzt auch das Porsche 911 Cabrio (Rückblick auf alle Porsche Cabrios) auf die Alu-Stahl-Karosserie – zusammen mit der Verdeckkonstruktion soll der offene Elfer deutlich weniger wiegen, weniger verbrauchen und sich sportlicher geben als das Vorgängermodell. Der Verbrauch manifestiert sich bei beiden Modellen – Porsche 911 Carrera Cabrio und Porsche 911 Carrera S Cabrio – bei unter zehn Litern pro 100 Kilometer.

Porsche 911 Cabrio hat ordentlich abgespeckt

Das Gewicht liegt deutlich unter dem des Vorgängers, der ab 1.575 Kilo wiegt. Die Sportlichkeit soll dank der bekannten elektromechanischen Servolenkung gewährleistet sein, auch der verlängerte Radstand und die breiter vordere Spur tragen dazu bei – und nicht zuletzt die beiden Boxermotoren. Im Porsche 911 Carrera Cabrio arbeitet der 3,4-Liter mit 350 PS Leistung, die per Siebengang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder geleitet wird. 400 PS sind es im Porsche 911 Carrera S Cabrio mit seinem 3,8 Liter großen Hubraum.

Porsche 911 Cabrio (991) 2:18 Min.

Porsche 911 Cabrio kostet ab 100.532 Euro

Als Alternative zur Siebengangschaltung steht für beide Motorsierungen das Doppelkupplungsgetriebe (PDK) zur Auswahl. Je nach Version hält Porsche serienmäßig oder gegen einige Extra-Euro diverse Regelsysteme wie etwa die Wankstabilisierung bereit. Außerdem wird es gegen Aufpreis die vom Coupé bekannten Individualisierungsmöglichkeiten wie unter anderem Aerodynamikpaket, Keramik-Bremsanlage, Sportsitze und Lederinterieur geben.

Als Mindestpreis ruft Porsche für das 911 Carrera Cabrio 100.532 Euro auf, das Carrera S-Cabrio kostet ab 114.931 Euro. Im Vergleich dazu kostet das Coupé 88.037 beziehungsweise 102.436 Euro – aber damit bleibt der Sportwagen-Himmel verschlossen.

Porsche Turbo Cabrio mit mehr Power

Übrigens: Als weitere Version steht der Porsche Turbo als Cabrio und natürlich auch als Coupé an. Hier darf sich der 3,8-Liter über eine statte Leistungssteigerung auf deutlich über 500 PS freuen. Optisch wird das Modell auch ein wenig kräftiger ausfallen. Der Heckspoiler kommt zweistufig daher, wobei sich das obere Flügelblatt erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit erhebt. Turbo-typisch sind die Lufteinlässe vor den hinteren Radläufen sowie die stark perforierte Heckschürze. Kennzeichnend für den Turbo sind auch die oval geformten Doppelendrohre der Vierrohrauspuffanlage.

Porsche 911 Carrera Cabrio

Porsche 911 Carrera Cabrio 911 Carrera S Cabrio
Hubraum 3.436 cm³ 3.800 cm³
Leistung 350 PS 400 PS
bei Drehzahl 7.400/min. 7.400/min.
Max. Drehmoment 390 Nm 440 Nm
bei Drehzahl 5.600/min. 5.600/min.
Verbrauch 9,2 L/100 km 9,7 L/100 km
CO2-Emission 217 g/km 229
V-Max 286 km/h (284 km/h*) 301 km/h (299 km/h*)
0 - 100 km/h 5,0 s (4,8 s*) 4,7 s (4,5 s*)
Räder vorne 8,5J x 19 8,5J x 20
Räder hinten 11J x 19 11J x 20
Reifen vorne 235/40 ZR 19 245/35 ZR 20
Reifen hinten 285/35 ZR 19 295/30 ZR 20
Elastizität (80-120 km/h) 6,7 s 6,2 s
Preis 100.532 € (104.042,50 €*) 114.931 € (118.441,50 €)
* mit PDK
Neues Heft
Top Aktuell Lincoln Continental Sonderedition Lincoln Continental Sondermodell Luxusliner mit Wow-Effekt
Beliebte Artikel Porsche 911 GT3 RS 4.0, Seitenansicht Porsche 911 im Konfigurator Elfer-Extras bis zum Anschlag Porsche 911 Carrera S 991, IAA 2011 Porsche 911 auf der IAA Sportwagen-Ikone neu aufgelegt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker