Porsche-Arena in Stuttgart

Foto: Porsche

Der Autobauer Porsche zahlt für die Namensrechte an einer neuen Sporthalle am Cannstatter Wasen in Stuttgart zehn Millionen Euro. Der Vertrag zwischen der Stadt Stuttgart und der Porsche AG läuft zunächst 20 Jahre.

Mit sofortiger Wirkung heißt die Sporthalle, welche die Stadt Stuttgart für 26 Millionen Euro am Cannstatter Wasen neben der älteren Schleyer-Halle errichtet, "Porsche-Arena". Schon vor geraumer Zeit waren Verhandlungen über Namensrechte an der Halle, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gottlieb-Daimler-Stadion steht, mit dem Bosch-Konzern gescheitert.

Die neue Arena wird bis zu 7.500 Zuschauer fassen und soll in erster Linie Ballsportarten wie Handball, Basketball, Volleyball und Tennis vorbehalten bleiben. Porsche-Vorstand Wendelin Wiedeking kündigte an, die Porsche-Hauptversammlung und den früher in Filderstadt ausgetragenen Porsche-Tennis-Grand-Prix zukünftig in der neuen Arena durchzuführen.

Bis zur Fußball-WM im Juni nächsten Jahres soll die Halle fertiggestellt sein.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote