Porsche

Billiges VW-Übernahmeangebot

Foto: Porsche

Der Sportwagenbauer Porsche hat das angekündigte Übernahmeangebot für die Volkswagen AG vorgelegt. Nach Aufstockung des VW-Anteils auf 30,94 Prozent bietet Porsche den VW-Aktionären nun 100,92 Euro für jede Stammaktie an. Dies teilte Porsche am Mittwoch (28.3.) in Stuttgart mit.

Porsche hatte am Montag mitgeteilt, man habe für rund eine Milliarde Euro eine Option auf den Erwerb von 3,6 Prozent der Stammaktien von Volkswagen ausgeübt. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers strebt Porsche derzeit aber nicht die Mehrheit bei VW an. Das Übernahmeangebot ist damit eine Formsache, die Porsche ermöglicht, ohne weitere Formalitäten weitere VW-Aktien zukaufen zu können. Nach den Worten von Vorstandschef Wendelin Wiedeking kann Porsche nun "noch schneller reagieren, falls Hedge-Fonds bei VW einsteigen wollen".

Der angebotene Preis liegt deutlich unter dem aktuellen Börsenkurs der VW-Aktie. Er war Ende voriger Woche in der Spitze auf fast 119 Euro gestiegen. Derzeit notieren VW-Stammaktien mit rund 113 Euro. Vorzugsaktien werden mit rund 75,50 Euro gehandelt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel VW Porsche gestaltet Pflichtangebot 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu