Porsche Cayenne

Die Preise

Mindestens 60.204 Euro müssen deutsche Cayenne-Fans investieren, um in den erlauchten Porsche-Offroad-Kreis aufgenommen zu werden.

Mindestens 60.204 Euro müssen deutsche Cayenne-Fans investieren, um in den erlauchten Porsche-Offroad-Kreis aufgenommen zu werden. Offiziell wird die dritte Baureihe der Stuttgarter zwar erst auf dem Automobilsalon in Paris (28.9. bis 13.10.) vorgestellt, doch die Preise für den SUV gab das Unternehmen schon am Montag (5.8.) bekannt.

Cayenne S: 60.204 Euro – Cayenne Turbo: 99.876 Euro

Der Cayenne S (V8 / 340 PS) wird europaweit zu einem einheitlichen Netto-Preis von 51.900 Euro (mit deutscher Mehrwertsteuer 60.204 Euro) angeboten. Der höherwertig ausgestattete Cayenne Turbo kostet vor Steuern innerhalb der EU 86.100 (deutscher Brutto-Preis 99.876 Euro). Wer jedoch meint, über den USA-Umweg preiswerter an seinen Luxus-SUV zu kommen hat Pech gehabt: In den Staaten geht der Cayenne S für 55.900 Dollar (56.797 Euro) über den Ladentisch, der Cayenne Turbo mit einer höherwertigeren Grundausstattung als in Deutschland wird für 88.900 Dollar (90.327 Euro) angeboten – jeweils vor Steuern.

Leder und Klimaautomatik sind Cayenne-Standard

Zur Serienausstattung des Cayenne S gehören hierzulande unter anderem Alarmanlage, Bordcomputer, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Vordersitze und Lederausstattung. Eine automatische Klimaanlage sowie ein CD-Radio mit Doppeltuner und zehn Lautsprechern zählen ebenfalls zur Grundausstattung.

Zusätzlich kann der Cayenne Turbo neben dem neu entwickelten sechsstufigen Tiptronic-Getriebe und Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung samt Höhenverstellung aufwarten. Mit sechs unterschiedlichen Höhenniveaus bietet diese Federung einen Verstellbereich von 116 Millimeter. Die Lederausstattung im Turbo-SUV ist noch umfangreicher als in der S-Version.

Drehmoment: 420 oder 620 Nm

Mit dem Sechs-Gang-Automatikgetriebe Tiptronic S (in den USA Serie/ in Deutschland Wunschausstattung) beschleunigt der schwächere Cayenne S in 7,2 Sekunden von Null auf 100 km/h – die Höchstgeschwindigkeit beträgt 242 km/h. Das maximale Drehmoment von 420 Newtonmeter steht zwischen 2.500/min und 5.500/min zur Verfügung. Der Turbo absolviert den Sprint von Null auf 100 km/h in 5,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 266 km/h. Das maximale Drehmoment von 620 Newtonmeter produziert die Topmotorisierung in einem Bereich von 2.250/min bis 4.750/min abgerufen werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel Porsche Boxster Neue Leichtigkeit
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus