Porsche Cayenne Turbo S

Extra scharf

Foto: Porsche 14 Bilder

Weil Porsche-Kunden scheinbar nie genug Leistung unter der Haube haben können, krönt Porsche die Cayenne-Baureihe mit dem Turbo S-Modell, das auf der L.A. Autoshow Weltpremiere feiert. In den Handel kommt der 521 PS starke SUV bereits Ende Januar.

Seine Mehrleistung von 71 PS gegenüber dem Turbo gewinnt der 4,5-Liter-V8 aus der Kombination von größeren Ladeluftkühlern und einem um 0,2 bar erhöhten Ladedruck nebst angepasster Motorsteuerung. Neben der Leistung steigt natürlich auch das maximale Drehmoment, das zwischen 2.750 und 3.750/min. bei satten 720 Nm gipfelt.

Motorisch gestärkt zeigen sich auch die Fahrleistungen des nach dem Carrera GT zweitstärksten, straßenzugelassenen Porsche: 100 km/h werden aus dem Stand nach 5,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit bei 270 km/h erreicht. Der normale Turbo braucht im Sprint 0,4 Sekunden länger und läuft vier km/h langsamer. Bei Kraftstoffkonsum soll der S aber mit durchschnittlich 15,7 Liter Super Plus auf 100 Kilometer mit dem Turbo gleichauf liegen.

Mehr Bremsen, mehr Ausstattung, Mehr-Preis

Mehrwert bietet der Turbo S dann aber bei den Bremsen. Vorn wuchsen die verbesserten Scheiben von 350 auf 380 Millimeter, hinten von 330 auf 358 Millimeter. Umhüllt werden diese von neun und 10x20 Zoll großen Leichtmetallfelgen, die von Reifen der Größe 275/40 überspannt werden.

Neben dem Turbo S-Schriftzug auf der Heckklappe bietet der neue Cayenne serienmäßig eine Volllederausstattung, eine Klimaautomatik, elektrisch einstellbare Vordersitze, ein Bose-Soundsystem, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, einen Parkassistenten sowie ein Reifendruck-Kontrollsystem. Üppig wie die Ausstattung gestaltet sich dann aber auch der Preis für das Cayenne-Topmodell. 117.573 Euro werden aus Zuffenhausen gefordert, das sind gut 15.500 Euro mehr, als für den normalen Turbo verlangt werden.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Ford Bronco 2020 Ford Puma 2020 So sieht der Baby-Bronco aus
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu