Porsche Cayman/Boxster GTS auf der New York Auto Show

Noch stärker und noch sportlicher

Foto: Porsche 40 Bilder

Porsche erweitert die Baureihen Cayman und Boxster um eine noch sportlichere GTS-Version. Beide legen in der neuen Top-Version um 15 PS zu, das Drehmoment steigt um 10 Nm. Premiere feiern beide Modelle auf der New York Auto Show.

Äußerlich unterscheiden sich Porsche Boxster GTS und Cayman GTS durch eine modifizierte Front- und Heckpartie, geschwärzte Bi-Xenon-Scheinwerfer und einen in schwarz abgesetzten Schriftzug von ihren schwächer motorisierten Brüdern.

Boxster GTS und Cayman GTS jeweils 15 PS stärker

Die Sechszylinder-Boxermotoren basieren auf dem 3,4-Liter-Aggregat der S-Versionen, leisten aber dank neuer Abstimmung jeweils 15 PS mehr. So verfügt der Boxster GTS künftig über 330 PS, der Cayman GTS kommt auf 340 PS. Zusätzlich stieg das Drehmoment jeweils um 10 Nm. Damit kommt der Cayman GTS auf 380 und der Boxster GTS auf 370 Nm

Beide Porsche GTS sind über 280 km/h schnell

Serienmäßig verfügen beide Modelle jetzt über PASM und das Sport-Chrono-Paket, das ihnen gemeinsam mit dem optionalen Dopppelkupplungsgetriebe und aktiver Sport-Plus-Taste zu besserer Beschleunigung verhelfen soll: Der Boxster GTS soll in 4,7 Sekunden auf 100 km/h stürmen und 279 km/h Spitze erreichen. (Handschalter: 5,0 s und 281 km/h). Der Porsche Cayman GTS hält mit 4,6 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h (Handschalter: 4,9 s und 285 km/h) dagegen. Der Normverbrauch wird in beiden Fällen als Handschalter mit 9,0 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Mit PDK will Porsche je 8,2 Liter ermittelt haben.

Den Fahrbahnkontakt halten 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit 235/35er Reifen vorn und 265/35er Reifen hinten, die vom Carrera S übernommen werden. Beide GTS-Modelle haben serienmäßig Sportsitze und Lederausstattungen an Bord, die analog zu den anderen GTS-Modellen von Porsche mit Alcantara-Bestandteilen veredelt sind.

Beide Modelle rollen im Mai zu den Händlern, wo der Porsche Boxster GTS zu einem Preis ab 69.949 Euro zu haben sein wird. Der Porsche Cayman GTS kostet mindestens 73.757 Euro. Der Aufpreis gegenüber den jeweiligen S-Modellen beträgt so zwischen rund 8.600 und 9.500 Euro. Mit PDK werden für den Boxster GTS wenigstens 73.406 Euro und den Cayman GTS 77.214 Euro fällig.

Neues Heft
Top Aktuell McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Beliebte Artikel Erlkönig Porsche Boxster, Cayman GTS Erlkönig Porsche Boxster/Cayman GTS Verschärfte Mittelmotor-Sportler kommen 2014 Porsche Cayman S, Seitenansicht Porsche Cayman S im Test Jetzt noch mehr Porsche
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu