Porsche-Chef

Keine "heiligen Kühe" bei VW

Foto: Porsche

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat Überlegungen für eine Erhöhung des Anteils an VW bestätigt. Entscheidungen dazu seien jedoch bisher nicht getroffen worden, sagte Wiedeking in einem Interview mit den "Stuttgarter Nachrichten" (6.9.). Porsche hat bisher rund 31 Prozent an Volkswagen und hat sich Optionen auf weitere Anteile gesichert.

Auf die Frage, was Porsche mit 50 Prozent an VW tun könne, was nicht schon mit 31 Prozent machbar sei, sagte Wiedeking: "Wir wollen klare Signale nach innen und nach außen geben. Je höher die Beteiligung ist, desto mehr werden wir wahr- und ernst genommen." Wiedeking bestätigte, dass Porsche sich bereits Optionen auf weitere VW-Anteile gesichert habe. Mehr dazu sagte er nicht.

Zusammenschluss mit VW

"Aktuell halten wir rund 31 Prozent an VW und weitere Beschlüsse sind noch nicht gefasst", betonte der Porsche-Chef. "Natürlich haben wir einen Plan." Porsche warte zunächst auf die Entscheidung des europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum VW-Gesetz, das die Stimmrechte auf 20 Prozent beschränkt.

Wiedeking sprach allerdings in dem Interview bereits über mögliche Weichenstellungen im Falle eines Zusammenschlusses mit VW. So sagte er auf die Frage, ob Porsche auf Dauer mit der besonderen Mitbestimmung und dem Haustarifvertrag bei VW leben könne: "Wir sind heute bei VW in der Rolle eines Großaktionärs. Sollten wir jedoch eines Tages ein Konzern sein, werden sicherlich einige Themen auf die Tagesordnung kommen." Man müsse permanent alles hinterfragen. "Da darf es keine heiligen Kühe geben, denn die gibt es auch bei Porsche nicht."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote