Porsche-Chef setzt Machtkampf mit VW fort

Foto: dpa

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking ist im Machtkampf mit VW zu keinem Einlenken bereit. Porsche betreibe keine bloßen Muskelspiele, sagte der Manager am Dienstag (22.4.) in Stuttgart kurz vor der mit Spannung erwarteten Hauptversammlung von Volkswagen.

Der Sportwagenbauer sei schließlich größter Aktionär bei VW. Rechtsstaatliches Verhalten wäre, für den Antrag von Porsche zu stimmen, der eine Änderung der Sperrminorität vorsehe.

Porsche hält knapp 31 Prozent der VW-Anteile und will die Mehrheit an den Wolfsburgern übernehmen. Bei dem Aktionärstreffen am Donnerstag in Hamburg wird eine harte Auseinandersetzung über die künftige Machtverteilung erwartet. Hauptstreitpunkt ist die 20-prozentige Sperrminorität bei VW, die dem zweiten großen Aktionär, dem Land Niedersachsen, Vetorechte sichert. Porsche will versuchen, die Sperrminorität über eine Satzungsänderung auf 25 Prozent zu erhöhen. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) will das verhindern.

Der Porsche-Chef verteidigte den Einstieg des Sportwagenbauers bei Volkswagen als überlebensnotwendig im weltweiten Konkurrenzkampf der Autobauer. Er schränkte jedoch ein: "Den Beweis für die Richtigkeit unserer Entscheidung müssen wir erst noch antreten."

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Porsche/VW Kompromiss in der Pipeline Porsche: 5.000 Panamera jährlich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker