Porsche

Doping für die 911er-Baureihe

Porsche bietet für die Modelle 911 Carrera und 911 Turbo Leistungssteigerungen ab Werk an.

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche bietet für die Modelle 911 Carrera und 911 Turbo Leistungssteigerungen ab Werk an. Möglich macht es das das Individual-Programm von Porsche-„Exclusive“. Beim 911 Turbo steigt durch den Powerkit die Motorleistung von 309 kW (420 PS) bei 5.000/min auf 331 kW (450 PS) bei 5.700/min. Das maximale Drehmoment steigt von 560 Nm auf 620 Nm und steht nun im Bereich von 3.500 bis 4.400/min zur Verfügung. Bei unveränderter Beschleunigungszeit von 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h steigt damit die Höchstgeschwindigkeit von 305 auf 307 km/h.

Den Zuwachs an Kraft und Leistung haben die Porsche-Ingenieure durch Modifikationen erreicht, die vor allem Turbolader, Ladeluftkühler, Steuergeräte und Abgasanlage betreffen. Die Basiskonstruktionen von Schalt- und Automatikgetriebe werden gleichermaßen verstärkt, so dass die Leistungssteigerung zum Preis von 12.644 Euro auch für den 911 Turbo Tiptronic geordert werden kann. Dessen Höchstgeschwindigkeit steigt von 298 auf 300 km/h bei einer Verkürzung der Beschleunigungszeit von Null auf 100 km/h um fast eine halbe Sekunde auf 4,5 Sekunden.

345 PS für den Carrera

Der Motorkit des 911 Carrera bringt einen Leistungszuwachs von 235 kW (320 PS) auf 254 kW (345 PS ) bei unverändert 6.800/min sowie ein maximales Drehmoment von 370 Nm bei 4.800/min. Hier führen eine modifizierte Schaltsauganlage, geänderte Zylinderköpfe und ein neuer Abgaskrümmer sowie Anpassungen des Steuergeräts zur Mehrleistung, die beispielsweise die Beschleunigung von Null auf 100 km/h um eine Zehntelsekunde von fünf auf 4,9 Sekunden und von Null auf 200 km/h um eine ganze Sekunde auf 16,5 Sekunden verbessert. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 285 auf 290 km/h.

Beim Carrera bietet Porsche den Powerkit ausschließlich in der Schaltgetriebe-Version an. Der für das Carrera-Bodybuilding beträgt 9.628 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW Studie I.D. BUZZ CARGO1 VW I.D. Buzz Cargo ab 2020 Elektrischer Bulli mit bis zu 600 km Reichweite
Beliebte Artikel VW Crafter HyMotion VW Crafter HyMotion Seriennaher Transporter mit Brennstoffzelle EuroNCAP Crashtest 2018 Volvo XC40 EuroNCAP-Crashtest 2018 Touareg und A6 gut, Jimny nur drei Sterne
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars