Porsche

Konkreter Verdacht in Abhöraffäre gegen Wiedeking

Foto: dpa

In der Abhöraffäre gegen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking gibt es offenbar eine erste Spur. Es gebe einen konkreten Verdacht gegen einen Mitarbeiter einer externen Sicherheitsfirma, sagte ein Sprecher des Sportwagenbauers am Montag in Stuttgart (28.4.). Einzelheiten wollte er nicht nennen.

Am Sonntag war bekannt geworden, dass in einem Zimmer eines Wolfsburger Hotels, in dem der Porsche-Chef vor der Aufsichtsratssitzung im November 2007 die Nacht verbracht hatte, ein eingeschaltetes Babyfon gefunden worden war. Entsprechende Medienberichte hatte Porsche bestätigt. Das Gerät sei von Sicherheitsleuten entfernt worden, bevor Wiedeking ins Zimmer kam. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat Ermittlungen aufgenommen, wollte aber zum Sachstand keinen Kommentar abgeben. "Wir müssen in Ruhe ermitteln."

Der Porsche-Sprecher erklärt, nach dem Fund habe der Konzernsicherheitsdienst erst eigenständig Recherchen aufgenommen. Mit den Erkenntnissen habe man sich dann an die Staatsanwaltschaft gewandt und Anzeige wegen des konkreten Verdachts einer Straftat gestellt. Die entsprechenden Unterlagen seien der Behörde im April übergeben worden.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel VW-Machtkampf Lauschangriff auf Wiedeking 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu