Porsche

Kritik an VW-Gesetz-Plänen

Foto: dpa

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat scharfe Kritik am geplanten neuen VW-Gesetz geübt. "Wir können im Vorgehen des Bundesjustizministeriums keinen Sinn erkennen", sagte Wiedeking am Freitag (25.1.) auf der Hauptversammlung in Stuttgart.

Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) hatte Mitte Januar angekündigt, in einem neuen VW-Gesetz an der Sperrminorität von 20 Prozent festhalten zu wollen und sie nicht wie in bei anderen Unternehmen auf 25 Prozent anzuheben. Das bisherige VW-Gesetz hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Oktober in zentralen Teilen für nicht mit EU-Recht vereinbar erklärt.

"Nach unserer Auffassung verstößt das Zypries-Papier eindeutig gegen das EuGH-Urteil", sagte Wiedeking. "Sollte dieser Entwurf Gesetzeskraft erlangen, könnten wir mit elementaren Entscheidungen an Niedersachsen scheitern." Die Pläne von Zypries für das neue VW-Gesetz sehen vor, dass bei Volkswagen der Bau oder die Verlagerung von Werken unverändert nicht gegen den Willen der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat beschlossen werden können. Die Sperrminorität in der VW-Hauptversammlung soll unverändert bei 20 Prozent liegen. Es bleibe dabei, dass "bedeutsame Entscheidungen in der Hauptversammlung mit einer Mehrheit von 80 Prozent plus einer Aktie getroffen werden müssen", geht aus den Eckpunkten für das neue VW-Gesetz hervor. Niedersachsen ist mit gut 20 Prozent zweitgrößter VW-Anteilseigner nach Porsche mit knapp 31 Prozent.

"Die Bundesregierung wird sich jedenfalls fragen lassen müssen, was Volkswagen unter allen Unternehmen in Deutschland so besonders macht." Warum könne VW nicht ein normales Unternehmen wie BASF, BMW, Daimler oder Siemens sein, fragte Wiedeking. Er könne sich nicht vorstellen, dass die EU-Kommission sich der Logik des Justizministeriums anschließen werde.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel VW-Gesetz Porsche schweigt SPD Initiative zum Erhalt des VW-Gesetzes
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu