Porsche

Millionen für Autohäuser

Foto: Porsche

Der Sportwagenhersteller Porsche will mit dem Aufbau eigener Verkaufszentren in Russland seine Absatzzahlen deutlich steigern. Der Konzern plane, in den kommenden Monaten 14 Millionen Euro in Russland zu investieren, berichtete die in Moskau erscheinende Tageszeitung "Kommersant" am Mittwoch (10.8.).

Das Stuttgarter Unternehmen sprach von zehn Millionen Euro. Derzeit hat Porsche in Russland drei Händler, sagte ein Unternehmenssprecher in Stuttgart. Vier weitere Händlerbetriebe seien im Aufbau.

Porsche will Absatz verdoppeln

Porsche hat nach eigenen Angaben im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/2005 (31. Juli) deutlich über 300 Fahrzeuge in Russland verkauft. Für das Geschäftsjahr 2006/2007 soll der Absatz auf weit über 600 Porsche-Fahrzeuge verdoppelt werden. Vorwiegend der Geländewagen Cayenne ist bei den Russen gefragt.

In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der äußerst reichen Russen vervielfacht. Allein in der Hauptstadt Moskau sollen nach Schätzungen mehr als 10.000 Dollar-Millionäre leben

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken