Porsche

Millionen für Autohäuser

Foto: Porsche

Der Sportwagenhersteller Porsche will mit dem Aufbau eigener Verkaufszentren in Russland seine Absatzzahlen deutlich steigern. Der Konzern plane, in den kommenden Monaten 14 Millionen Euro in Russland zu investieren, berichtete die in Moskau erscheinende Tageszeitung "Kommersant" am Mittwoch (10.8.).

Das Stuttgarter Unternehmen sprach von zehn Millionen Euro. Derzeit hat Porsche in Russland drei Händler, sagte ein Unternehmenssprecher in Stuttgart. Vier weitere Händlerbetriebe seien im Aufbau.

Porsche will Absatz verdoppeln

Porsche hat nach eigenen Angaben im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/2005 (31. Juli) deutlich über 300 Fahrzeuge in Russland verkauft. Für das Geschäftsjahr 2006/2007 soll der Absatz auf weit über 600 Porsche-Fahrzeuge verdoppelt werden. Vorwiegend der Geländewagen Cayenne ist bei den Russen gefragt.

In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der äußerst reichen Russen vervielfacht. Allein in der Hauptstadt Moskau sollen nach Schätzungen mehr als 10.000 Dollar-Millionäre leben

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote