Panamera

Alle Infos und Ausstattungen zum Panamera

Foto: Porsche 29 Bilder

Die vierte Porsche-Baureihe, der Panamera, wird seine Premiere auf der Automobilausstellung Auto Shanghai im April feiern. Die Markteinführung ist für September 2009 geplant. Schon jetzt geben die Zuffenhausener die Details zu Motoren, Ausstattungen und Preisen bekannt.

Powered by

Der viertürige Gran Turismo wird in drei Versionen und zwei V8-Motorisierungen angeboten. Alle Triebwerke verfügen über Benzin-Direkteinspritzung.

Motoren mit 400 und 500 PS

Der Panamera S schöpft aus 4,8 Litern Hubraum 400 PS, die über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Hinterräder geleitet werden. Optional ist ein Siebengang-Direktschaltgetriebe erhältlich, bei Porsche PDK-Getriebe genannt. Damit soll der Porsche aus dem Stand in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Die Höchstgeschwindigkeit beziffert Porsche auf 283 km/h.

Der Panamera 4S bedient sich ebenfalls des 400 PS starken 4,8-Liter-Triebwerks. Hier werden allerdings alle vier Räder angetrieben. Das PDK-Getriebe gehört hier zur Serienausstattung. Damit soll das maximale Landstraßentempo nach glatten fünf Sekunden erreicht sein.

Im Topmodell, dem Panamera Turbo, kommt ebenfalls der 4,8-Liter große V8 zum Einsatz. Hier stehen dank Biturbo-Aufladung jedoch 500 PS zur Verfügung. Serienmäßig sortiert das Siebengang-PDK die Gänge. Die Mehrleistung soll sich auch in den Fahrwerten widerspiegeln. So verspricht Porsche für den Standardsprint auf Tempo 100 eine Zeit von 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Panamera Turbo soll bei 303 km/h liegen. Den Verbrauch beziffern die Schwaben dabei auf 12,2 Liter pro 100 Kilometer.

Überhaupt betont man bei Porsche, dass das Thema Effizienz bei der Entwicklung des Panamera eine zentrale Rolle gespielt habe. Zur Senkung des Verbrauchs hat das vierte Porsche-Modell serienmäßig eine Auto Start-Stop-Funktion an Bord. Das Basismodell, der Panamera S, soll laut Werksangaben 1.770 Kilogramm auf die Waage bringen, der allradgetriebene 4S bringt es auf 1.860 Kilogramm und das Turbo-Topmodell verteilt 1.970 Kilogramm auf alle vier Räder. Mit Normverbräuchen zwischen 10,8 (Panamera S mit PDK) und 12,2 Litern (Panamera Turbo) liegen die CO2-Emissionen des wuchtigen Schwaben zwischen 253 und 286 Gramm pro Kilometer. Der handgeschaltete Panamera S bringt es gar auf 293 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer.

Hinterachssperre optional

Laut Porsche soll der neue, 4,97 Meter lange und 1,42 hohe Panamera Sportlichkeit und Komfort vereinen. Serienmäßig kann der Pilot hierzu die Dämpferkennung des dreistufigen Porsche Active Suspension Management (PASM) der Fahrbahnbeschaffenheit anpassen. Optional ist eine adaptive Luftfederung erhältlich, die die Karosserie des Gran Turismo im Sport Plus-Modus zu Gunsten eines niedrigeren Schwerpunktes absenkt. Eine weitere aufpreispflichtige Option ist die Porsche Dynamic Chassis-Control (PDCC), die die Seitenneigung in Kurven minimieren soll. Sie beinhaltet zudem eine elektronisch geregelte Hinterachsquersperre.
 
Die serienmäßigen 18-(Panamera S und 4S) beziehungsweise 19-Zöller (Panamera Turbo) können auf Wunsch gegen 20-Zoll große Räder ausgetauscht werden.
 
Im Innenraum geht es Porsche-typisch sportlich zu. Die vier Einzelsitze mit integrierter Kopfstütze sollen auch bei forscher Gangart guten Seitenhalt bieten. Die durchgehende Mittelkonsole steigt zur Armaturentafel hin an und soll an den Carrera GT erinnern. Der Instrumententräger präsentiert sich Porsche-typisch mit fünf Rundinstrumenten. Serienmäßig versorgt ein Touchscreen den Piloten mit weiteren Informationen. Des weiteren umfasst die Serienausstattung von Panamera S und 4S eine Klima-Automatik, Teillederausstattung, Fahrer- und Beifahrerairbags, Curtain-, Seiten- und Knieairbags auf den vorderen Plätzen.

Preise beginnen bei 94.575 Euro

Größeren Reisen mit reichlich Gepäck sollte dank des Kofferraumvolumens von 445 Litern (Panamera S und 4S) sowie 432 Litern im Panamera Turbo nichts im Wege stehen. Durch Umklappen der Fondsitze erweitert sich der Stauraum auf maximal 1.250 Liter.

Die Preise für den Panamera S beginnen bei 94.575 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Für die allradgetriebene Version verlangt Porsche 102.251 Euro. Die Topversion Panamera Turbo schlägt mit 135.154 Euro ins Kontor.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi E-Tron GT Audi-Neuheiten Zwölf E-Autos auf vier Plattformen bis 2025
Beliebte Artikel Lucid Motors Air Lucid Motors Air Elektroauto Saudis steigen groß ein VW I.D. Transporter IAA Nutzfahrzeuge 2018 VW I.D. Transporter IAA 2018 Der Bulli als Elektriker
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ferrari 812 Monza SP 1 und Monza SP2 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Mercedes A-Klasse AMG Teaser Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars