Porsche Panamera Turbo Porsche
Porsche Panamera Turbo
Porsche Panamera Turbo Executive
Porsche Panamera LWB
Erlkönig Porsche Panamera Shooting Brake 17 Bilder

Neuer Porsche Panamera als Cabrio

Kommt der offene Fünfsitzer von Porsche?

Mit dem neuen Panamera hat Porsche ein mächtiges Technik-Feuerwerk gezündet, zudem wurde der Wagen richtig schick. Die Zahl der Karosserie-Varianten des luxuriösen Reise-Sportlers steigt. Was ist mit einem Cabrio?

Als viertürige Limousine fährt Porsche mit dem Panamera durch die Oberklasse. Eine Version mit verlängertem Radstand, der vor allen Dingen die Beinfreiheit im Fond erhöht, folgt. Möglicherweise heißt die Langversion wieder, wie beim Vorgänger, Executive. Eine schnittige Shooting-Brake-Variante namens Sport Turismo wird ebenfalls kommen – der Wagen soll bereits auf dem Genfer Autosalon Anfang März 2017 als Serienmodell zu sehen sein.

Porsche Panamera Turbo
Porsche/Frank Ratering
Neu und sofort Benchmark bei sportlichen Oberklasse-Limousinen: Der neue Porsche Panamera Turbo.

Ein Panamera Cabrio ist technisch problemlos möglich

Aber was ist mit einem Cabrio? Schließlich gibt es von der Mercedes S-Klasse eine opulente Frischluft-Variante. Und auch vom neuen Bentley Continental wird es wieder eine GTC genannte offene Version geben. Der Panamera basiert auf dem von Porsche entwickelten Modularen-Standardantriebs-Baukasten (MSB). Dieser besonders für große sportliche Fahrzeuge geeignete Baukasten wird auch unter dem neuen Continental stecken. Da die Briten nicht auf eine luxuriöse Cabrio-Version verzichten werden, ist der MSB also auch dafür ausgelegt, als Basis für ein Cabrio zu dienen.

Porsche Panamera Coupé
Schulte
Eleganz durch ein festes sanft geschwungenes Dach: Eine Coupé-Version des Panamera würde stimmig daherkommen.

Alle Porsche-Offiziellen streiten vehement ab, dass eine offene Version des Panamera kommen könnte, und womöglich werden sie Recht haben: Ein Panamera Cabrio wird mit der neuen Panamera-Generation nicht kommen. Fragt man aber leitende Porsche-Entwickler, sagen die zur Panamera-Cabrio-Frage nur lächelnd: „Die technischen Voraussetzungen wären vorhanden.“

Na dann: Wir haben mal so ein Cabrio zeichnen lassen und sind überrascht, wie stimmig der offene Panamera aussieht.

Porsche Panamera Cabrio
Schulte
Laut Porsche kommt es nicht, aber die technischen Voraussetzungen sind da: Ein Panamera Cabrio könnte sich locker mit dem Mercedes S-Klasse Cabrio und dem Bentley Continental GTC anlegen.

Zwei Türen und als Turbo-Version mit 550 PS in unter vier Sekunden auf Tempo 100 unter der Sonne entlangrasen – irgendwie können wir uns das vorstellen. Mal sehen, ob Porsche doch noch über eine weitere Karosserievariante des Panamera nachdenkt oder dieses Feld kampflos der Konkurrenz überlässt.

Und wo ein Cabrio ist, darf auch ein Coupé sein – unser Zeichner hat sich ins Zeug gelegt: Ein elegantes Panamera Coupé würde in der Baureihe die beste Figur machen.

Oberklasse Fahrberichte Porsche Panamera Turbo Porsche Panamera Turbo im Fahrbericht (2016) Mit 550 PS überlegen und souverän reisen

Der Porsche Panamera Turbo war schon bisher ein gutes Auto.

Porsche Panamera
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Panamera
Mehr zum Thema Cabrio
BMW 1600 GT Cabrio (1967)
Restaurierung
Ferrari F8 Spider
Fahrberichte
Ferrari 812 GTS
Fahrberichte