Porsche Panamera

Die technischen Neuerungen der vierten Baureihe

Porsche Panamera Foto: Hans-Dieter Seufert 71 Bilder

Porsche betritt mit der vierten Baureihe neues Terrain und hat dafür auch neue technische Innovationen entwickelt. Darunter das erste Start-Stopp-System in Verbindung mit einem Doppelkupplungsgetriebe, die Luftfederung mit schaltbarem Zusatzvolumen in jeder Feder sowie die aktive Aerodynamik mit einem beim Panamera Turbo mehrdimensional verstellbaren, ausfahrbaren Heckspoiler.

Beim Panamera kombinieren die Zuffenhausener das Start-Stopp-System nicht mit einer echten Wandlerautomatik, sondern mit dem neuen Doppelkupplungsgetriebe PDK. In Verbindung mit weiteren gezielten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung am Gesamtfahrzeug, wozu auch rollwiderstandsarme Reifen gehören , verbraucht der Panamera S mit PDK im neuen Europäischen Fahrzyklus 10,8 Liter auf 100 Kilometer.

Neue Luftfederung und Heckflügel-Elemente

Gänzlich neu ist auch die Luftfederung, die im Panamera Turbo mit einem schaltbaren Zusatzvolumen agiert und so dem aktiven Dämpfersystem eine noch breitere Spreizung zwischen Komfort und sportlicher Fahrabstimmung erlaubt.
Erstmals in diesem Fahrzeugsegment wird beim Panamera die Verkleidung des Unterbodens auch im Bereich des Tunnels und der Nachschalldämpfer umgesetzt. Sie hilft, den Luftwiderstand und den Auftrieb an den Achsen zu reduzieren. In der Praxis heißt das: Weniger Kraftstoffverbrauch und höhere Fahrdynamik.

Verstellbare Spoiler gab es schon, Porsche treibt mit dem Panamera diese Entwicklung aber noch eine Stufe weiter. So fährt der Heckspoiler am Coupé nicht nur geschwindigkeitsabhängig automatisch aus, er entfaltet sich zudem auch noch in der Breite indem er weitere Flügelelemente seitlich ausfährt.

Marktstart des Porsche Panamera im September

Die Markteinführung des Porsche Panamera ist für September geplant, sein Debüt gibt das viertürige Coupé bereits am 20. April auf der Shanghai Autoshow in China. Der Panamera wird in drei Versionen mit Leistungen von 400 bis 500 PS zu haben sein.
Die Preise für den neuen Porsche starten bei 94.575 Euro für den Panamera S.

Als allradgetriebener Porsche Panamera 4S werden wenigstens 102.251 Euro aufgerufen. Das Top-Modell Panamera Turbo wird ab 135.154 Euro zu haben sein.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote