Porsche Panamera Turbo S Porsche
Porsche Panamera Turbo S
Porsche Panamera Turbo S
Porsche Panamera Turbo S, Motor
Porsche Panamera Turbo S
Porsche Panamera Turbo S 17 Bilder

Porsche Panamera Turbo S

Neues Top-Modell mit 550 PS

Mit dem Porsche Panamera Turbo S runden die Schwaben die Baureihe nach oben hin ab. Die Preise für den 550 PS starken Gran Turismo starten bei 167.291 Euro. Tempo 100 soll bereits nach 3,8 Sekunden anliegen.

Im Vergleich zum Porsche Panamera Turbo stieg die Leistung des 4,8-Liter-V8 um 50 auf 550 PS. Das maximale Drehmoment legte ebenfalls deutlich zu: von 700 auf 750 Nm. Wer den "Sport" oder "Sport Plus"-Modus des serienmäßigen Sport Chrono Pakets Turbo aktiviert, kann sich gar von 800 Nm in den Sitz pressen lassen.

Optimierte Turbolader

Die Mehrleistung realisierten die Ingenieure im Porsche Panamera Turbo S durch die beiden optimierten Turbolader, welche nun über Turbinenräder aus Titan und Aluminium verfügen und für ein noch besseres Ansprechverhalten sorgen sollen. Zudem wurde die Motorsteuerung des Biturbo-Achtzylinders angepasst. Der Gran Turismo ist mit 306 km/h exakt drei km/h schneller als der 500 PS starke Panamera Turbo.

Trotz der deutlich gestiegenen Leistung soll der Verbrauch des Porsche Panamera Turbo S mit durchschnittlich 11,5 Litern auf 100 Kilometern auf dem Niveau des Panamera Turbo liegen. In Verbindung mit den rollwiderstandsoptimierten Ganzjahresreifen im 19-Zoll-Format sollen im Mittel gar nur 11,3 Liter durch die acht Brennräume fließen. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sortiert die Gänge des allradgetriebenen Panamera-Topmodells.

Marktstart für den Panamera Turbo S im Juni 2011

Serienmäßig spendiert Porsche dem Panamera Turbo S das bereits erwähnte Sport Chrono Paket Turbo, mit dessen Hilfe sowohl das Fahrwerk als auch das Ansprechverhalten des Motors per Knopfdruck noch eine Spur sportlicher gestellt werden können. Darüber hinaus soll die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) die Seitenneigung der Karosserie bei flotter Kurvenfahrt minimieren. An der Hinterachse soll die variable Momentverteilung nebst elektronischer Hinterachs-Quersperre für noch mehr Agilität und bessere Traktion sorgen. Zum Serienumfang des Porsche Panamera Turbo S zählt überdies eine Sportabgasanlage, die den V8 akustisch noch stärker zur Geltung bringen soll.

Äußerlich unterscheidet sich der Panamera Turbo S von seinen schwächeren Brüdern durch die 20-Zöller nebst Spurverbreiterung, spezielle Schweller sowie den in Wagenfarbe lackierten, ausfahrbaren Heckspoiler. Das neue Panamera-Topmodell steht ab Juni für mindestens 167.291 Euro bei den deutschen Porsche-Händlern.

Oberklasse Tests 03/11 aumospo 07/2011 Mercedes CLS 350, Audi A7 3.0 TFSI Quattro, Porsche Panamera Der CLS fordert A7 und Panamera Sportliche Viertürer im Test

Audi A7 Sportback 3.0 TFSI und Mercedes CLS 350 sind mit starken...

Porsche Panamera
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Panamera
Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche 935, Exterieur
Fahrberichte
Erlkönig Jaguar F-Type
Neuheiten
1986 Corvette Indy
Mehr Oldtimer