Porsche

Rekordumsatz im ersten Halbjahr

Foto: Porsche

Der Sportwagenbauer Porsche hat in den ersten sechs Monaten seines laufenden Geschäftsjahres 2007/08 neue Rekorde bei Umsatz und Absatz erreicht und zeigt sich zuversichtlich für das Gesamtjahr.

In den Monaten August bis Januar werde der Umsatz vorläufigen Zahlen zufolge um gut 14 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro steigen, nach 3,07 Milliarden Euro ein Jahr zuvor, teilte der Konzern am Freitag (25.1.) vor Beginn der Hauptversammlung in Stuttgart mit. Der Absatz werde mit 46.600 Fahrzeugen sogar fast 19 Prozent über Vorjahresniveau liegen.

Angaben zum Gewinn gab es anders als in früheren Jahren zunächst nicht. Das Ergebnis für die ersten sechs Monate will Porsche erst mit dem endgültigen Halbjahresbericht im März vorlegen. Grund seien die noch ausstehenden Zahlen des Autobauers Volkswagen für das vierte Quartal, die in die eigenen Gewinnzahlen eingearbeitet werden sollen. "Auch das Halbjahresergebnis dürfte unseren optimistischen Erwartungen entsprechen", sagte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking. "Wir liegen mit dem operativen Ergebnis unseres Fahrzeuggeschäfts gut im Plan und mit den Kurssicherungsgeschäften im Zusammenhang mit unserer langfristigen VW-Strategie sind wir ebenfalls gut unterwegs." Porsche ist mit mehr als 30 Prozent größter VW-Anteilseigner.

Neues Heft
Top Aktuell Opel Logo Opel-Sanierung unter PSA Teilverkauf der Entwicklung perfekt
Beliebte Artikel Mazda Kai Concept Mazda entwickelt neue Motoren E-Auto mit Wankel kommt 2020 VW-Gesetz Porsche schweigt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu