Porsche

Scania-Pflichtofferte abgeschlossen

Porsche Logo

Porsche wird rund acht Prozent des Aktienkapitals an dem schwedischen Nutzfahrzeugherstellers Scania übernehmen und muss dafür 395 Millionen Euro bezahlen. Die Scania-Aktien sollen aber so schnell wie möglich weiterverkauft werden, teilte der Sportwagenbauer am Freitag (13.1) in Stuttgart mit.

Es wird damit gerechnet, dass das Porsche-Management die Aktien an seine Tochter VW weitergibt. Damit würde die Liquidität der Stuttgarter nicht belastet. Porsche war nach der Mehrheitsübernahme bei Volkswagen zu einem Pflichtangebot an die Scania-Aktionäre verpflichtete, weil der Wolfsburger Konzern seinerseits Mehrheitseigner bei dem schwedischen Lkw-Bauer ist.

Porsche hat kein Interessse an Scania

Die Stuttgarter hatten aber bereits vorab betont, kein Interesse an den Scania-Anteilen zu haben und deshalb nur ein Pflichtübernahmeangebot abgegeben. Erwartungsgemäß sprach sich dann auch der Aufsichtsrat des Nutzfahrzeugherstellers gegen die Porsche-Offerte aus. Das Angebot spiegele nicht den langfristigen Marktwert von Scania wider, lautete die Begründung. Das Porsche-Angebot hatte eine Gesamtwert von rund 2,8 Milliarden Euro. Bis zum nächsten Freitag (20. Februar) soll die Transaktion abgeschlossen werden.

Audi-Aktien im Wert von 86 Millionen Euro

Im Zuge der Machtübernahmen bei Volkswagen hatte Porsche bereits ein Pflichtangebot für die VW-Tochter Audi vorlegen müssen. Im Herbst vergangenen Jahres wurden für 86 Millionen Euro Aktien der Ingolstädter gekauft, was einem Anteil von 0,4 Prozent an Audi entsprach. Die Aktien wurden aber bereits wenig später an VW weitergeleitet.

Europas größter Autohersteller Volkswagen hält derzeit 41,46 Prozent des Aktienkapitals und 69,47 Prozent der Stimmrechte an Scania. Weiterer Scania-Aktionär ist der Wettbewerber MAN, an dem VW seinerseits fast 30 Prozent der Stimmrechte hält.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Audi Q5 vs. VW Tiguan SUV-Brüder im Vergleich Porsche Panamera Alle Infos und Ausstattungen zum Panamera
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu