Porsche 911 Speedster Porsche
Porsche 911 Speedster Paris 2010
Porsche 911 Speedster Paris 2010
Porsche 911 Speedster Paris 2010
Porsche 911 Speedster Paris 2010
Porsche 911 Speedster Paris 2010 28 Bilder

Porsche Speedster ausverkauft

356 waren schneller als Sie

Der neue Porsche Speedster ist bereits vor dem Marktstart Mitte Dezember ausverkauft. Das teilte der Autohersteller bei einer Präsentation der auf 356 Exemplare limitierten Kleinserie in Nizza mit. Mehr als 100 Kunden sollen sich um die rund 70 für Deutschland vorgesehenen Exemplare beworben haben.

Für den exklusiven Ableger des 911 Cabrio müssen sie mindestens 201.682 Euro bezahlen. Ein normales Porsche 911 Carrera 4S Cabrio kostet ab 116.716 Euro, ein Porsche 911 Turbo Cabrio steht mit wenigstens 161.698 Euro in der Preisliste und ein Porsche 911 Turbo S Cabrio kostet ab 184.546 Euro.

James Dean fährt immer mit

In Fahrt bringt den Speedster ein 3,8 Liter großer Boxermotor mit 408 PS. Er verbraucht 10,3 Liter (CO2-Ausstoß: 242 g/km) und beschleunigt in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Das Höchsttempo liegt bei 305 km/h. Das Fahrzeug lehnt sich an den als "James-Dean-Porsche" bekannten 356 Speedster aus den 1950er Jahren an. Im Vergleich zum Serienmodell wurde vor allem das Heck umgestaltet: Die vergrößerte Abdeckung mit zwei markanten Hutzen überdeckt nun auch die Notsitze.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Porsche 918 Spyder, Martini Design Mehr Vielfalt und mehr Supersport Porsche-Zukunft bis 2015

Die Zukunft von Porsche wird noch spannender: Die Sportwagenschmiede plant...

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche 935, Exterieur
Fahrberichte
Erlkönig Jaguar F-Type
Neuheiten
1986 Corvette Indy
Mehr Oldtimer