Porsche verkauft CTS

Foto: Porsche

Porsche hat die CTS Fahrzeug-Dachsysteme GmbH mit Sitz in Bietigheim-Bissingen an den kanadischen Autozulieferer Magna International, Ontario, verkauft.

Der Kaufpreis beträgt rund 170 Millionen Euro, allerdings steht der Verkauf noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Europäischen Kartellamtes.

Die CTS (Car Top Systems) war 1996 von der Porsche AG und der Daimler-Benz AG gegründet und 2003 von Porsche komplett übernommen worden. CTS konnte in dieser Zeit auch andere Autohersteller als Kunden gewinnen. Da Porsche nach eigenen Angaben "zunehmend im Wettbewerb mit anderen Automobilherstellern steht“ sei es von Vorteil, wenn CTS zukünftig unter dem Dach eines unabhängigen Automobilzulieferers arbeiten kann.

CTS stellt neben Soft- und Hardtops auch Moduldächer unter anderem für Daimler-Chrysler, Ferrari, GM, Saab, Peugeot und Opel her. Im Geschäftsjahr 2004 hat das Unternehmen einen Umsatz von 417 Millionen Euro erzielt. An den acht Standorten der CTS in Deutschland und den USA sind insgesamt rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tesla Model 3 (2019) Kein Kauf nach Leasing mehr Tesla will aus Leasingfahrzeugen Robotaxis machen Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur Lieferzeiten für Elektroautos und Hybride Audi E-Tron mit Startschwierigkeiten
SUV Zero Labs Electric Classic Ford Bronco Zero Labs Ford Bronco Restomod mit Elektroantrieb Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8
Mittelklasse Tesla Model S P100D 4x4 - Test Tesla will schon 2020 vollautonom fahren Kein Lidar und Samsung-Prozessor statt Nvidia Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken