Porsche

VW-Übernahmeangebot bei BaFin vorgelegt

Foto: Porsche

Porsche hat sein Übernahmeangebot für VW bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht.

Das bestätigte Porsche-Sprecher Frank Gaube am Donnerstag (19.4.) am Rande der VW-Hauptversammlung in Hamburg. Das Pflichtangebot wird den Aktionären spätestens Anfang Mai offiziell vorgelegt, da die BaFin nur zehn Werktage Zeit hat, die Offerte zu prüfen. 

Nachdem Porsche mehr als 30 Prozent der VW-Aktien erworben hatte, war der Sportwagenbauer verpflichtet, den VW-Aktionären ein Übernahmeangebot zu machen. Branchenexperten erwarten, dass die Aktionäre die Offerte nicht annehmen werden, weil sie deutlich unter dem aktuellen VW-Kurs liegt.

Porsche hatte Ende März angekündigt, den Stammaktionären 100,92 Euro je Aktie anzubieten. Für nicht stimmberechtigte Vorzugsaktien war ein Betrag von 65,45 Euro berechnet worden. Diese Offerte beinhaltete wie erwartet nur das gesetzlich festgelegte Mindestangebot. Am Donnerstagnachmittag notierten VW-Stammaktien bei 116,02 Euro, die Vorzüge bei 76,35 Euro.

Porsche muss nach Ablauf der Annahmefrist, die zwischen vier bis zehn Wochen liegt, erst bei einer VW-Beteiligung von mehr als 50 Prozent wieder eine offizielle Mitteilung über seine Anteile machen. Porsche hatte betont, man strebe keine Mehrheit bei VW an. Der Sportwagenbauer habe aber nach Abgabe des Pflichtangebots jede Freiheit, zu reagieren». Nach den Worten von Vorstandschef Wendelin Wiedeking könne man nun «noch schneller reagieren, falls Hedge-Fonds bei VW einsteigen wollen».

Sollten doch mehr Aktionäre als erwartet davon Gebrauch machen, hat sich der Sportwagenbauer vorsorglich von Banken einen Kreditrahmen in der Größenordnung von 35 Milliarden Euro gesichert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Ferrari La Ferrari Ferrari Purosangue (2022) Die ersten Infos zum Ferrari-SUV
Beliebte Artikel VW Porsche gestaltet Pflichtangebot Ford Transit Modelljahr 2019 Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 Ford Transit Weltpremiere Transporter mit Hybridantrieb
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars