Porsche

Weitere VW-Kooperation

Foto: Schulte-Nextline 3 Bilder

Porsche will nach Informationen aus Unternehmenskreisen Rohbau und Lackierung des für 2009 geplanten Sportcoupés Panamera an Volkswagen vergeben.

Die lackierten Rohkarosserien sollen bei VW in Wolfsburg gefertigt und dann im Leipziger Porsche-Werk montiert werden, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Freitag (4.11.) aus dem Umfeld des Unternehmens. Die Kooperation werde beim Panamera eine "sehr hohe Wertschöpfung" garantieren. Auch die mit gut einer Milliarde Euro veranschlagten Entwicklungskosten könnten so verringert werden.

Porsche wollte die Angaben nicht kommentieren. Es bleibe dabei, dass das endgültige Produktionskonzept für das Sportcoupé Panamera erst im Frühjahr 2006 vorgestellt werde. Dagegen hieß es in den Kreisen, in Grundzügen sei man sich mit VW bereits einig. Auch der österreichische Zulieferer Magna Steyr hatte sich Hoffnungen auf den Panamera-Zuschlag gemacht. VW liefert bereits die Karosserie für den Porsche Cayenne, zudem entwickeln die Konzerne zusammen mit der VW-Tochter Audi einen Hybridantrieb.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote