Porsche

Wieder Rekordgewinn

Foto: Porsche

Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche hat im Geschäftsjahr 2004/05 (31. Juli) erneut einen Rekordgewinn eingefahren. Das Konzern-Ergebnis vor Steuern stieg um 8,9 Prozent auf knapp 1,24 Milliarden Euro, teilte Porsche am Mittwoch (16.11.) mit.

Im Vorjahr waren es fast 1,14 Milliarden Euro gewesen. Damit stieg das Ergebnis zum elften Mal in Folge. Der Jahresüberschuss im Konzern konnte um 12,9 Prozent auf 779 Millionen Euro gesteigert werden. Das Ergebnis je Stammaktie stieg im Geschäftsjahr 2004/05 auf 44,68 Euro (Vorjahr: 39,63 Euro) und je Vorzugsaktie auf 44,74 Euro nach 39,69 Euro im Jahr zuvor.

Nicht nur im Konzern, auch in der AG sei das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2004/05 höher ausgefallen, hieß es bei Porsche weiter. Es stieg um 3,4 Prozent auf 872 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss in der AG legte von 488 Millionen Euro auf 528 Millionen Euro zu.

Der Hauptversammlung am 27. Januar 2006 in Stuttgart soll vorgeschlagen werden, für das Geschäftsjahr 2004/05 eine Dividende je Stückaktie von 4,94 Euro (Vorjahr: 3,94 Euro) an die Stammaktionäre sowie von fünf Euro (Vorjahr: vier Euro) an die Vorzugsaktionäre auszuschütten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel VW Porsche-Deal spart eine Milliarde Porsche Millionen für Autohäuser
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft