Preisanstieg

Autofahren wird teurer

Foto: dpa

Die Kraftstoffpreise haben das Autofahren in den vergangenen zehn Jahren massiv verteuert - etwa doppelt so stark wie die Lebenshaltung insgesamt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch (12.9.) berichtete, erhöhten sich die Preise für Kauf und Unterhalt von Kraftfahrzeugen seit Juli 1997 um 31,0 Prozent.

Die Verbraucherpreise insgesamt seien um 15,6 Prozent gestiegen. Der Preisschub rund ums Automobil ist vor allem auf Kraftstoffe zurückzuführen. Treibstoff kostet heute rund 70 Prozent mehr als vor zehn Jahren. Die Preise für Superbenzin erhöhten sich dabei um 67, die für Diesel um fast 92 Prozent. Überdurchschnittlich gestiegen ist auch die Kraftfahrzeugsteuer (78,1 Prozent). Die Anschaffung neuer Personenwagen verteuerte sich laut Statistik seit Juli 1997 lediglich um 12,9 Prozent - obwohl Autos seither bei Sicherheit und Qualität zugelegt haben.

Erfreulich für die Besucher der Internationalen Automobilausstellung: Die Eintrittspreise der Internationalen Automobilausstellung bleiben seit zehn Jahren stabil.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel 11/2018, BMW M340i xDrive Heck Seite Standbild BMW M340i (2019) Hinterradantrieb nur für die USA Mercedes GLC F-CELL Mercedes GLC F-Cell (2018) Erste Exemplare ausgeliefert
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition sport auto-Award 2018 Sieger der Tuning-Klassen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden