Mercedes C63 AMG Mercedes
Mercedes C63 AMG
Mercedes C63 AMG
Mercedes C63 AMG
Mercedes C63 AMG 31 Bilder

Preise Mercedes C63 AMG

Das kosten Limousine und T-Modell

Auf dem Pariser Autosalon 2014 stellten sich die sportlichsten Varianten der Mercedes C-Klasse der Öffentlichkeit vor. Nun hat Mercedes die Preise für die AMG-Modelle genannt.

Unter der Haube des neuen C63 – nach dem Modellwechsel als Mercedes-AMG C 63 bezeichnet – arbeitet statt eines freisaugenden V8 mit 6,2 Litern Hubraum ein 4,0-Liter-Biturbo-V8. Mit dem Motorwechsel steigt auch der Preis für die Powerversion.

Neuer C63 teurer als der Vorgänger

Wer sich einen C63 in die Garage stellen möchte, muss mindestens 76.100,50 Euro (inkl. MwSt.) berappen. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell war ab 72.233 Euro zu haben. Die S-Variante presst mit 510 nochmals 34 Pferdchen mehr aus dem Achtender als der Standard-C63. Dementsprechend liegt der Basispreis mit insgesamt 84.371 Euro auch um einige Groschen höher.

Ähnlich wie bei der Limousine verhält es sich beim potenten T-Modell. Ausgestattet mit dem 6,2-Liter-V8 berechnete Mercedes-AMG 75.029,50 Euro für den leistungsstarken Kombi. Das neue Modell mit dem Vierliter-V8-Biturbo gibt es ab 77.766,50 Euro. Mit 86.037 Euro wird das Bankkonto belastet, falls sich der Kunde für das Mercedes C63 T-Modell S entscheidet.

Zum Marktstart bietet Mercedes seine neuen Renner auch als Edition-1-Sonderserie an. Wer auf das speziell geschürte Ausstattungspaket zurückgreifen möchte, muss 14.220,50 Euro auf den Basispreis drauflegen. Die S-Varianten belasten das Festgeldkonto um 2.439,50 Euro weniger.

Verkehr Verkehr Audi RS 4 B7 Kaufberatung, Gebrauchte Supertest-Helden Gebrauchte Supertest-Helden in der Kaufberatung Wie gut ist der Audi RS 4 (B7) mit V8-Saugmotor?

Mit dem Audi RS 4 B7 wagte sich Audi ins Segment der Hochdrehzahlmotoren,...

Mercedes C-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes C-Klasse
Mehr zum Thema AMG
09/2019, Posaidon RS 830 auf Basis Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ Viertürer
Tuning
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Charles Leclerc - GP Italien 2019
Aktuell