Preise neuer Ford Galaxy (2015)

Generation 3 ab 32.810 Euro

Ford Galaxy Foto: Ford 19 Bilder

Nachdem Ford auf dem Autosalon in Paris mit dem S-Max seinen Sportvan gezeigt hatte, ziehen die Kölner nun mit dem neuen Ford Galaxy nach. Die 3. Generation des Großraumvans erhält den prominenten Aston-Martin-Grill mit dem großen Kühlermaul sowie schmaler gezeichnete Scheinwerfer. Die Preise starten bei 32.810 Euro.

Ford Galaxy mit flexiblem Platzmanagement

In der Seitenansicht zeigt sich die angehobene Gürtellinie, am Heck kommen neu gestaltetet Leuchten zum Einsatz, die das Glas der Seitenfenster zu verlängern scheinen. Für mehr Übersichtlichkeit wurden die Dachsäulen schlanker gehalten.

Besonders wichtig beim Galaxy sind jedoch die inneren Werte. Der Großraum-Van nimmt bis zu sieben Passagiere auf. Der Clou, von einem Bedienfeld im Gepäckabteil können alle fünf hinteren Sitze separat auf Knopfdruck versenkt werden. Die Sitze der 3. Reihe lassen sich sogar auf Knopfdruck wieder aufrichten. Apropos Knopfdruck: Den Zugang zu den hinteren Plätzen gewähren Easy-Entry-Sitze in der zweiten Reihe, eine Erleichterung des Einstiegs machen Vertiefungen im Fahrzeugboden möglich.

Medienfach für Handys, Türfächer für 1,5-Liter-Flaschen

Bei umgelegten Sitzen entsteht dennoch ein ebener Ladeboden. Werden einzelne Sitze benötigt, so können sie dennoch vor- und zurückgeschoben werden. Unterhalb des Kofferraumteppichs hält das "Cargo Management System" blickgeschützt weitere 20 Liter an Stauvolumen bereit.

Das Thema "Raum" begleitet den Galaxy auf ganzer Linie. 1,5-Liter-Flaschen können in den Türfächern untergebracht werden. Unter den Sitzen sich Schubladen platziert, ein spezielles Medienfach zwischen den Vordersitzen beherbergt  Mobiltelefone und andere elektronische Geräte, Kleinkram findet im Armaturenträger Platz und Fahrgäste in Sitzreihe drei profitieren von eigenen Ablagen und Becherhaltern in den Armlehnen. Um mehr Platz zu schaffen, wurden die Sitzlehnen schmaler gehalten, gleichzeitig soll jedoch der Sitzkomfort nicht beeinträchtigt sein. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell haben die Passagiere sogar eine um 10 Millimeter größere Kopffreiheit.

Zahlreiche Assistenzsysteme im neuen Ford Galaxy

Gegen Aufpreis bietet Ford beim neuen Galaxy Multikontursitze mit Massagefunktion an. Deren Herzstück sind elf einstellbare Luftpolster, deren Oberflächenkontur sich der individuellen Körperform anpasst. Werden die Türen geöffnet, entweicht die Luft aus der jeweiligen Sitzauflage, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Auf Wunsch steht auch eine Memory-Funktion zur Wahl. Die zehnfach elektrisch justierbaren Sitze zeichnen sich zudem durch eine mehrstufige Kühl- und Heizfunktion aus.

Den Fahrer unterstützen zahlreiche Assistenzsysteme. Hierzu zählen der intelligente  Geschwindigkeitsbegrenzer (ILS), der Pre-Collision-Assistent mit Fußgänger-Erkennung und das adaptiv mitlenkende Scheinwerfersystem. Gegen Aufpreis ist ein Park-Assistent mit Ein- und Auspark-Funktion an Bord und eine Front-Kamera mit "Split"-View-Technik. Darüber hinaus stehen für die neue Galaxy-Generation weitere Assistenz-Systeme wie Tot-Winkel-Assistent, Fahrspur-Assistent inklusive Fahrspurhalte-Assistent und Müdigkeitswarner zur Verfügung. Ebenfalls erhältlich: Das Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 mit Notrufassistent und Sprachsteuerung. Erstmals bietet Ford für den Galaxy die elektrische Heckklappe an. Sie lässt sich sensorgesteuert per Fußbewegung unter dem hinteren Stoßfänger öffnen und schließen.

 Wie schon beim S-Max verfügt der Galaxy über die elektronische Dämpferregelung CCD (Continuous Control Damping). Ihre drei Grundeinstellungen "Comfort", "Normal" und "Sport" wirken sich nun auch auf die Lenkkräfte aus. Hinzu kommt die neue Adaptiv-Lenkung , die mit der elektrischen EPAS-Lenkunterstützung, der Fahrdynamik-Regelung Torque Vectoring Control, der Lenkwinkel-Korrektur (Pull-Drift Compensation), der aktiven Lenkkraftkontrolle (Torque Steer Compensation) und der Lenkrad-Vibrations-Kompensation (Active Nibble Compensation), interagiert.

210-PS-Super-Diesel im Galaxy ab 43.260 Euro

Bei den Antrieben im neuen Ford Galaxy, den es erstmals auch mit Allrad gibt, stehen drei Diesel-Aggregate mit 2,0 Liter Hubraum und Turbo-Aufladung mit 120 PS, 150 PS und 180 PS zur Auswahl. Top-Diesel ist der doppelt aufgeladene TDCi-Motor mit 210 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment. Auf der Benziner-Seite stehen im neuen Ford Galaxy zwei EcoBoost-Vierzylinder zur Wahl. Das neue 1,5-Liter-Aggregat leistet 160 PS, der 2,0-Liter-Motor stellt 240 PS zur Verfügung. Alle Antriebe sind mit einem Start-Stopp-System gekoppelt.

Die Preise für den neuen Ford Galaxy starten bei 32.810 Euro für den 160 PS-Benziner. Der 240 PS-Benziner ist ab 36.810 Euro zu haben. Günstigster Diesel ist der Zweiliter mit 120 PS für wenigstens 33.860 Euro. Die 150 PS-Version kostet ab 35.360 Euro, die 180 PS-Version ab 36.860 Euro und der Top-Diesel mit 210 PS ist ab 43.260 Euro zu haben. Allradantrieb ist für den Diesel mit 150 und 180 PS zu haben. Hier starten die Preise bei 37.360 respektive bei 40.860 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Ford S-Max Preise neuer Ford S-Max Sportvan startet bei 30.150 Euro Ford S-Max Concept Sperrfrist 28.08. 0600 Uhr Ford S-Max Concept auf der IAA Sportvan in der Evo-Stufe
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu