Produktionsstopp bei Opel Antara

Foto: Hans-Dieter Seufert 10 Bilder

Der Opel Antara mit Zweiliter-Turbodiesel und Schaltgetriebe sowie sein baugleicher Bruder Chevrolet Captiva werden vorerst nicht weitergebaut. Nach einiger Kritik am mäßigen Ansprechverhalten des kleinen SUV suchen die Ingenieure nach einem möglichst zügigen Ausweg.

Der Antara mit dem Zweiliter-Turbodiesel-Aggregat leidet unter einer lästigen Anfahrschwäche, die zuerst behoben werden soll, bevor die Produktion fortgesetzt wird. "Das Anfahrverhalten ist nicht auf dem Niveau, das wir uns vorgestellt haben", sagt ein Opel-Sprecher.

In der Entwicklungsabteilung ist deshalb eine Anpassung der Kupplung ebenso im Gespräch wie eine Modifizierung des Drehmomentverlaufs über die Motorelektronik. Einen Zeitrahmen für die Nachbesserungsarbeiten konnte das Unternehmen nicht nennen.

Wahlweise mit Automatik

Kunden müssen für besagte Modelle nun einige Wartezeit in Kauf nehmen. Wem die Wartezeit zu lang wird, der kann seine Bestellung ändern und den Antara und sein Schwestermodell Chevrolet Captiva ersatzweise mit Automatikgetriebe ordern. An den ersten Auslieferungsterminen Februar 2007 ändert sich laut Opel nichts.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel VW T-Roc Fahrbericht Neuzulassungen Juni 2018 Neuzugänge in den Top 10 06/2018 VW ID We Neue Mobilitätsmarken Car Sharing von Volvo und VW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018