Protest gegen Stellenabbau bei Karmann

Foto: Karmann 5 Bilder

Wegen des geplanten Stellenabbaus beim Autobauer Karmann veranstaltet die IG Metall an diesem Samstag (3.11.) in Osnabrück eine Demonstration mit mehreren tausend Teilnehmern.

An dem Protest werde auch Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) teilnehmen, sagte am Freitag ein Sprecher der Staatskanzlei. Die IG Metall rechnet nach eigenen Angaben mit 5.000 Teilnehmern. 

Mit dem Protest sollten die Vorstände der deutschen Automobilunternehmen an ihre "Verantwortung für die Krise" erinnert werden. Karmann hatte vor einem Monat angekündigt, mangels Aufträgen 1.770 seiner 5.000 Stellen in Osnabrück und Rheine streichen zu wollen.

Unterdessen haben nach Angaben der IG Metall auch in Osnabrück die konkreten Beratungen über einen Sozialplan für die am Hauptsitz betroffenen Mitarbeiter begonnen. "Zum Stand der Verhandlungen geben wir aber keine Wasserstandsmeldungen ab", sagte Hartmut Riemann von der IG Metall Osnabrück. Dagegen sprechen am Standort Rheine bereits seit Mitte Oktober Betriebsrat und Geschäftsführung über einen Sozialplan. "Die Verhandlungen in Rheine sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein", sagte Heinz Pfeffer von der IG Metall Rheine.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Porsche vs Karmann Wulff schreitet ein Karmann Weitere Stellen in Gefahr
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker