Fiat Panda 4x4 Fiat

Rabatte beim Neuwagenkauf

18 Prozent trotz anziehender Verkäufe

Trotz des im Januar um 16,5 Prozent gestiegenen Neuwagenabsatzes bleibt das Rabattniveau in Deutschland hoch. Nach einer Umfrage von auto motor und sport gewähren die Händler aktuell durchschnittlich rund 18 Prozent Rabatt auf den Neuwagenpreis.

Damit liegt das Niveau etwa auf dem Ergebnis vom Herbst 2010. Für die Studie wurden die Preise der 100 gängigsten Modelle in Deutschland untersucht.

Fiat Panda ist Spitzenreiter

Die Erhebung widerlegt die ersten Prognosen, wonach Experten Ende vergangenen Jahres wegen der Marktbelebung eine deutliche Abkühlung bei den Nachlässen vorausgesagt hatten.

Spitzenreiter in der Übersicht ist derzeit der Fiat Panda mit 35 Prozent Nachlass. Das sind noch einmal zehn Prozentpunkte mehr als im Herbst 2010, als Fiat-Händler 25 Prozent einräumten. Ebenfalls ein kräftiger Anstieg ist beim Honda Civic zu verzeichnen, hier ging es von zwölf auf bis zu 27 Prozent rauf.

Mit Blick auf die Marken gibt es hohe Rabatte bei Fiat (17-35%), Citroën (23-25%), Honda (21-27%), Kia (21-22%), Peugeot (21-24%), Ford (19-25%), Opel (18-23%) und Nissan (15-24%). Im Mittelfeld liegen Toyota (14-21%), VW (13-21%), Skoda (17%) und Renault (17-20%). Deutlich weniger Nachlass gewähren die Premiumhersteller Mercedes (8-10%), Audi (10-15%) und BMW (10-18%).

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes-AMG GT C Roadster - Porsche 911 Turbo Cabrio - Sportwagen - Test Sportwagen-Neuzulassungen September 2017 Die Bestseller und Ladenhüter der KBA-Statistik

An der Spitze nichts Neues: Mercedes E-Klasse Coupé vor Porsche 911. Der...

Mehr zum Thema Autokauf
BMW Logo Mexiko
Politik & Wirtschaft
Range Rover Evoque 2019
Politik & Wirtschaft
Mercedes digitaler Vertrieb
Politik & Wirtschaft