Range Rover 2006

Facelift und Power-Motoren

Foto: Land Rover 8 Bilder

Land Rover zeigt auf der Auto Show in Detroit den facegelifteten Range Rover mit zwei neuen Motoren. So erhält das Flaggschiff der Marke nicht nur einen leistungsstärkeren 4,4-Liter-V8, sondern auch einen aufgeladenen Achtzylinder, der aus 4,2 Liter Hubraum 400 PS schöpft.

Letzterer kommt auf ein maximales Drehmoment von 560 Nm und stammt aus der Entwicklung von Ford-Tochter Jaguar. Der neue 4,4-Liter mit 305 PS ist um 20 PS kräftiger und soll von Null auf 100 km/h in 8,7 Sekunden beschleunigen - 0,5 Sekunden schneller als mit dem "schwächeren" V8.

Optisch haben die Briten dem Modelljahrgang 2006 einen neuen Grill, modifizierte Stoßfänger an Front und Heck, sowie neu gestaltete Scheinwerfer und Lampen verpasst. Außerdem erhält der Rang Rover 19 Zoll Leichtmetallfelgen in einem neuen Look. Die aufgeladene Version zeichnet sich durch 20 Zoll große Felgen, Power-Vents und einen speziell gestalteten Grill aus.

Des Weiteren wurde die Lenkung direkter ausgelegt und die Bremsleistung verbessert. Außerdem haben sich die Range Rover-Ingenieure der Luftfederung angenommen. Die Fahrgeräusche im Innenraum sollen numehr deutlich leiser an das Ohr der Reisenden dringen. Zudem darf sich der Fahrer über einen Touchscreen für die Audio-, Telefon- und Offroad-Funktionen freuen. Eine Heckkamera projiziert ihr Bild künftig auf den Bildschirm in der Mittelkonsole. Für die Unterhaltung sorgt ein Entertainment-System mit Sechsfach-DVD-Wechsler, zwei Monitoren und Kopfhörer. Preise und weitere Details will Land Rover erst bei der Präsentation verraten.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Beliebte Artikel Enthüllt Range Rover setzt auf Sport Hamann Range Rover More Sports
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu