Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali Land Rover
Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali
Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali
Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali
Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali 13 Bilder

Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali

Höllenritt durch die Todeswüste

Die größte Sandwüste der Erde – kein Ort für Verzagte. Und Schauplatz eines spektakulären Rekords mit einem 510-PS-Range Rover.

Das hätte sich Sir Ranulph Fiennes vermutlich nicht vorstellen können. Als der berühmte britische Expeditionsreisende 1992 die sagenumwobene Wüstenstadt Ubar in der Wüste Rub al-Chali entdeckte, lag eine beschwerliche und gefährliche Reise hinter ihm. Dass 21 Jahre nach seiner Expedition ein 510 PS starker Range Rover mit einem Tempo durch die größte Sandwüste der Welt brettert, bei dem die Kamele die Ohren anlegen, dürfte dem adligen Globetrotter mehr als nur eine hochgezogene Augenbraue wert gewesen sein.

Range Rover Sport Rekord in der Rub al-Chali
Range Rover Sport in der Rub al-Chali
3:00 Min.

Range auf Rekordjagd

Nur wenige Monate nach dem Rekord am Pikes Peak raste der neue Range Rover Sport damit zu einer weiteren Bestzeit: zehn Stunden und 22 Minuten brauchte der spanische Rallye-Pilot und Dakar-Spezialist Moi Torralladorna, um die 849 Kilometer vom Start in Saudi-Arabien bis an die Grenze der Vereinigten Arabischen Emirate abzureiten. 82 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit – viele wären froh, das auf eine Autobahn zu schaffen. Torralladorna realisierte das Tempo in der lebensfeindlichsten Wüste der Welt.

Niederschlagsmengen unter 50 Millimeter (pro Jahr) und Höchsttemperaturen weit jenseits der 50-Grad-Grenze: kein Platz, an dem man wirklich lange bleiben möchte. Vielleicht war das mit ein Grund, warum Torralladorna die Angelegenheit so fix abhakte. Gestartet wurde noch bei Dunkelheit im Morgengrauen in Wadi ad-Dawasir, das Ziel erreichte er ebenfalls erst bei Dunkelheit.

Range Rover Sport Supercharged in der Wüste

Land Rover betont, dass der Range Rover Sport mit seinem 510 PS starken Kompressor-V8 die Rekordfahrt im serienmäßigen Zustand abgewickelt hat, selbst die Bereifung habe der Serie entsprochen. Lediglich ein Unterfahrschutz sei angebracht worden. Höfliches Schweigen bewahrt die PR-Abteilung der Briten allerdings über das Thema tanken: das PS-Monster dürfte sich im Sand bei Fullspeed vermutlich mehr als 30 Liter auf 100 Kilometer einverleibt haben, da reicht der Serientank nicht wirklich weit.

Die Rub al-Chali, auch als "empty quarter" berühmt-berüchtigt, erstreckt sich auf einer Fläche von der Größe Frankreichs hauptsächlich auf saudiarabisches Gebiet und in Teilen auf den Jemen, den Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate. Sie beherbergt mit die höchsten Sanddünen der Welt, die legendäre Tel Moreeb nahe der Oase Liwa erreicht bis zu 300 Meter Höhe.

Verkehr Verkehr Pikes Peak, Range Rover Sport V8 5.0 SC Range Rover Sport am Pikes Peak Mit 510 PS gegen den 4.300-Meter-Berg

Wo Sport draufsteht, muss auch Sport drin sein.

Land Rover Range Rover Sport
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Range Rover Sport
Mehr zum Thema Rekordfahrten
Kommentar von Gerd Stegmaier zu Teslas Nordschelifen-Angriff
Alternative Antriebe
Tesla Model S Nürburgring
E-Auto
Ford Mustang Weltrekord Lommel Halde Neuzulassungen
Neuheiten