Regierung stützt MG Rover

Foto: MG Rover

Die britische Regierung greift dem zahlungsunfähigen britischen Autoproduzenten MG Rover unter die Arme, um unmittelbar drohende Entlassungen abzuwenden.

Die britische Industrieministerin Patricia Hewitt sagte am Sonntag (10.4.) in London, dass die Regierung nach Gesprächen mit Gewerkschaften und den Insolvenzverwaltern eine Finanzspritze in Höhe von 6,5 Millionen Pfund (knapp 9,5 Millionen Euro) angeboten habe, um zunächst Arbeitsplatzverluste zu vermeiden. An diesem Montag werde damit niemand entlassen, hieß es.

Das Geld reiche für die Zahlung der Löhne und zur Deckung anderer Ausgaben des Unternehmens für den Zeitraum einer Woche. Anschließend werde die Lage erneut bewertet. Jetzt werde mit den Gewerkschaften und den Insolvenzverwaltern unter Hochdruck daran gearbeitet, dem chinesischen Staatsunternehmen Shanghai Automotive Industrial Corporation (SAIC) oder anderen möglichen Käufern Vorschläge zu machen.

Zuvor hatte es Berichte gegeben, wonach die 6.000 Beschäftigten des Rover-Werks in Birmingham an diesem Monat über mögliche sofortige Entlassungen informiert werden sollten. Zulieferfirmen hätten bereits Hunderte von Stellen gestrichen, hieß es.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Toyota Yaris GR-S Toyota Yaris GR-S Sportversion des Kleinwagens MG Rover Galgenfrist - Rettung unwahrscheinlich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todt (2019) Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todts neuer alter Lamborghini Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's Auktion 2019 Youngtimer-Sammlung kommt nach Essen