6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Reifen richtig lagern

So schützen Sie ihre Reifen richtig

Reifenlagerung, Reifenstapel Foto: Hans-Dieter Seufert 4 Bilder

Die Winterreifen sind montiert, wohin nun mit den Sommerrädern? So bleiben die feinen Pellen in der Winterpause fit für den Start in den Frühling.

14.10.2016 Thiemo Fleck 2 Kommentare

Auch wenn’s draußen kalt ist – die Räder und Reifen sollten vor dem Einlagern zunächst mit Seife und Wasser gereinigt werden. Dabei werden auch Steinchen aus dem Profil entfernt, kleine Kratzer oder Schrammen in den Felgen mit Lackstift verschlossen. Auch das Profil und besonders die Reifenseitenwand sollten auf Beschädigungen überprüft werden, der Check von Reifenalter (DOT-Nummer) und Profiltiefe gehört zum Standardprogramm.

Nicht vergessen: die Kennzeichnung, etwa „VL“ für „vorne links“, „HR“ für „hinten rechts“. Da die Reifen der Antriebsachse meist schneller abgefahren werden, lohnt sich für möglichst gleichmäßigen Abrieb der jährliche Tausch von hinten nach vorn.

Gelagert werden Kompletträder am besten an geeigneten Wandhalterungen, die auf die Reifen keinen Druck ausüben. Alternativ können Kompletträder auch übereinanderliegend gestapelt werden, als Unterlage empfiehlt sich eine kleine Holzpalette.

Optimal ist ein Felgenbaum. Von selbst versteht sich, dass die Reifen, vor Lösungsmitteln, Öl und Sonneneinstrahlung geschützt, einen kühlen und trockenen Platz in Garage oder Keller finden.

Neuester Kommentar

Ich lagere meine Reifen auf einem Felgenbaum in der Garage.

Nachdem ich die Reifen abgeschraubt habe reinige ich sie gründlich ( Vorsicht mit dem HD Reiniger, nicht zu nah am Gummi nicht zu viel Druck ) und auch das Reinigungsmittel ist Gummiveräglich.
Wenn die Reifen trocknen sind prüfe die Reifen auf Beschädigungen oder Fremdkörper.

Danach sprühe ich die Reifen mit Silikon Öl ein. Vorsicht bei Silikon Spray, diese enthalten oft nur wenig Silikon aber dafür Testbenzin und Treibmittel die dem Gummi sogar schaden können.
Ich kaufe 100% reines Silikonöl in einer sehr dünnen Viskosität und verarbeite es mit einer Blumenspritze oder einer alten Lackierpistole auch eine Unterbodenschutz Pistole geht sehr gut.

Meine Reifen sehen immer top aus und halten lange ohne hart spröde und rissig zu werden.

Varajan 1. November 2016, 15:21 Uhr
Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden