Renault Kadjar Adventure Testdrive Arturo Rivas
Renault Kadjar Adventure Testdrive
Renault Kadjar Adventure Testdrive
Renault Kadjar Adventure Testdrive
Renault Kadjar Adventure Testdrive
Renault Kadjar Adventure Testdrive 19 Bilder

Renault Adventure Testdrive

Aktiv-Wochenende mit dem Renault Kadjar

Entspannung? Nicht doch. Heute gibt’s Action! 16 auto motor und sport-Leser erlebten ein aktives Wochenende mit dem neuen Renault Kadjar rund um die Nürburg.

Kurz nach dem ersten Kaffee des jungen Morgens hebt der Renault Kadjar mutig sein Hinterrad in die Luft – zur Freude aller Beteiligten. Wir sind im Offroadpark des Nürburgrings und lassen 16 glückliche Leser acht brandneue Kadjar über Stock und Stein scheuchen. Der Auftakt zum Action-Wochenende mit dem Renault-SUV, welches wir in den vergangenen Ausgaben verlost haben. Ausgewählt aus den vielen Hundert Bewerbern, schauen nun 16 Gewinner auf die Verschränkungsbahn des Offroadparks am Nürburgring.

„Ihr werdet überrascht sein, was der Wagen hier alles kann“, ruft Instruktor Rainer in sein Walkie-Talkie und führt die Gruppe steile Hänge auf und ab, dann durch Treibsand und schließlich über die riesigen Buckel der Verschränkungsbahn. Limousinen und Kombis würden sich gnadenlos die Ölwannen zerdrücken – der Kadjar balanciert gemütlich darüber hinweg, als wären es nur ein paar unauffällige Maulwurfshügel. Respekt!

Renault Kadjar erstaunlich gut im Gelände

So ungewöhnlich die meisten Teilnehmer seinen Namen finden, so erstaunt sind sie über die 4×4-Talente des neuen Renault. Wir sitzen bei Wolfgang im Auto, der vom Bodensee angereist ist und eigentlich kleine Roadster liebt. Er weiß, dass der Kadjar auf dem Nissan Qashqai basiert und vermutet daher die soliden Geländeeigenschaften. Zudem gefallen ihm der Seitenhalt des Fahrersitzes und das große Panoramadach.

Die leichte Anfahrschwäche des 1.6er- Diesels ist dagegen gewöhnungsbedürftig – vor allem im Gelände, wenn beim Auskuppeln erstmal recht wenig passiert. „Immer schön auf Drehzahl halten, dann ist das kein Problem“, ruft Instruktor Rainer ins Funkgerät. „Wenn man den Wagen doch mal abwürgt“, freut sich Leser Joshua und schmunzelt seine Freundin Nadja an, „springt der Wagen von allein wieder an. Dank Start-Stopp- Automatik.“

Klettern, radeln, grillen

Nach einem kurzen Snack rollt die Gruppe auch schon über Land, geschwungene Straßen führen zum nahe gelegenen Kletterwald. Vom ruhigen Lauf des Diesels sind alle angenehm überrascht. Leser Roy meint: „Eine Automatik würde die Harmonie abrunden.“ Die gibt's beim Klettern leider auch nicht. Nach einer Einweisung hangeln sich die Leser in luftiger Höhe von Baum zu Baum. Ganz Mutige laufen eine Bretterwand senkrecht nach unten oder probieren den freien Fall aus.

Einen guten Schuss Adrenalin gibt's auch am Abend vor dem Grillzelt. Drei angesagte Freestyle-Biker springen gekonnt über Rampen, vollführen Saltos. Applaus! Danach Leckeres vom BBQ und ab ins Bett. Der Sonntag wird kein Schontag. Mountainbiken steht auf dem Programm. Nach einer weiteren Runde im Kadjar sitzen die Leser im Sattel, bekommen Tipps von den Profis und radeln anschließend auf anspruchsvollen Strecken durchs Gelände. Am Ende wissen alle, wie viel Talent es braucht, On- und Offroad gut zu bewältigen. So wie der Kadjar.

Zur Startseite
SUV Tests Nissan Qashqai 1.6 DCi 4X4, Hyundai Tucson 2.0 CRDi 4WD, Renault Kadjar DCi 130 4X4 Hyundai Tucson, Nissan Qashqai, Renault Kadjar Kompakt-SUV im Dreikampf

Sie können in Kiesgruben Staub aufwirbeln.

Renault Kadjar
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Kadjar
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Dacia Duster TCE 130 Prestige, Peugeout 2008 Puretech 130 Allure, Exterieur
Nissan Qashqai+2, Gebrauchtwagen-Check, asv2218
Gebrauchtwagen
Erlkönig Mercedes-AMG GLA 35
Neuheiten