Renault Master Reisemobil flowing nature Renault

Renault auf dem Caravan Salon

Renault zeigt Reisemobil-Studie

Mit dem Renault Master "flowing nature" zeigen die Franzosen auf dem Caravan Salon in Düsseldorf die Wandelbarkeit des neuen Renault Master. Das Reisemobil entstand in Zusammenarbeit mit Hymer.

Grundidee des Renault Master "flowing nature" ist, den Insassen so viel Licht und Luft wie möglich zu bieten. Hierzu verfügt das Showcar über zwei große Schiebetüren rechts und links, die geöffnet den Reisenden das Gefühl vermitteln, im Freien zu sitzen. Darüber hinaus zeichnet sich die Studie durch ein elegantes Interieur mit hoher Funktionalität aus. So wartet der Master "flowing nature" mit einer besonders praktisch konzipierten Nasszelle auf.

Vier Radstände und drei Motoren wählbar

Die technische Basis für den "flowing nature" bildet der Renault  Master mit Heckantrieb, der bis zu 2.500 Kilogramm (mit Zwillings­bereifung: 3.000 kg) an den Haken nehmen darf. Neben den Kastenwagen-Versionen offeriert Renault den Master als Fahrgestell mit Fahrerhaus und Leiterrahmen, Plattform­fahrgestell, Windlauf und Fahrgestell mit AL-KO-Tiefrahmen.

Eigens für den Umbau des Master zum Reisemobil offeriert Renault neben den drei serienmäßigen Radständen (3,18 m, 3,68 m, 4,33 m) noch eine weitere Radstand-Variante von 4,0 Metern. Diese ermöglicht einen Abstand von der Kabinenrückwand bis zur Hinterachse von 2,41 Metern.

Zu den Pluspunkten des neuen Master zählt ferner eine tief nach unten gezogenen Seitenscheiben und die groß dimen­sionierte Wind­schutzscheibe, die ein optimales Sichtfeld gewährleisten sollen. Zusätzlich offeriert Renault für Reisemobil-Umbauten einen um 180 Grad drehbaren und um 20 Zentimeter längs verstellbaren Sitz. 

Auf der Antriebsseite stehen 2,3-Liter-Turbodieselaggregate mit Leistungsstufen von 100, 125 und 146 PS zur Verfügung. Diese sind mit manuellen Sechsganggetrieben kombiniert. Die zwei stärkeren Aggregate können auch mit einer automatisierten Version gekoppelt werden.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021

Schon in zwei Jahren wollen Daimler und Bosch erste Robotaxis bauen.

Renault
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Renault
Mehr zum Thema Caravan Salon
Bowlus Road Chief Endless Highways Wave Edition
Neuheiten
Sealander
Hymer Concept Galileo
Alternative Antriebe